Ausstellung zeigt Historie der Schifffahrt

Wetter/Witten..  Was ist ein Ruhraak? Wer war Ludwig Henz? Und welche Bedeutung hatte die Ruhr für die frühe Industrialisierung der Region? Diesen Fragen können Besucher am Sonntag, 8. Februar, im LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall nachgehen. Um 14.30 Uhr lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe zur Führung durch die Dauerausstellung rund um das Schiff „Ludwig Henz“ ein. Die Ruhraak wurde 2002 nach alten Plänen für das Wittener Museum rekonstruiert. Im 19. Jahrhundert wurde die Kohle auf Schiffen zu den Umschlagplätzen am Rhein befördert. Über die Blütezeit der Segelschifffahrt auf der Ruhr ist nur wenig bekannt. Mit der Eisenbahn verloren die Schiffe für den Kohletransport an Bedeutung, bis sie schließlich ganz verschwanden. Die Ausstellung beleuchtet die interessante Geschichte der Ruhrschifffahrt. Die offene Sonntagsführung ist im Museumseintritt (Erwachsene 3 Euro, Kinder: 1,50 Euro, Familien 7,50 Euro) enthalten.