Ausbau der Sekundarschule kostet Millionen

Wetter..  Dass der Ausbau und die Modernisierung der Sekundarschule Wetter ein teures Unterfangen ist, wissen Politiker und Bürger seit längerem. Für die Erweiterung bzw. den Anbau einer Mensa sowie das Einrichten eines Selbstlernzentrums stehen etwa 2,2 Millionen Euro aus dem städtischen Haushalt bereit. Kürzlich kündigte Manfred Sell als zuständiger Fachbereichsleiter an, dass der beauftragte Architekt zur nächsten Ratssitzung zusätzliche Kosten vorlegen werde.

Förderplatz für Inklusion

Damit nicht genug: Im nächsten Jahr sollten 1,16 Millionen Euro für die Aufstockung um drei weitere Klassenräume investiert werden. Schul-Fachbereichsleiter Dietrich Thier verwies diesbezüglich im Hauptausschuss auf ein erweitertes Raumkonzept im Sinne der Inklusion, das zusätzlichen Förderplatz erfordere.

Mit Blick auf die finanzielle Lage Wetters und auf laufende Baukosten durch den Mensa-Anbau regte Gerhard Strümper (CDU) an, diesen großen Betrag aus dem Haushalt für 2016 vorerst zu streichen. Da dadurch aber auch die für 2015 bereit gestellten 105 000 Euro Planungskosten überflüssig würden und sich die weiter anvisierte Aufstockung um drei Klassenräume weiter verschieben könnte, soll erst der Fachausschuss darüber diskutieren und entscheiden, ob die Planungskosten vorerst gesperrt bleiben.

Bei einer Enthaltung stimmten alle Fraktionsvertreter im Hauptausschuss für Strümpers Antrag.