Das aktuelle Wetter Wetter 16°C
Nachrichten aus Wetter und Herdecke

Auflage 13 brachte dem Seefest Glück

17.08.2008 | 16:35 Uhr

Wetter. Da sage nochmal einer, die Zahl 13 bringe Unglück. Die 13. Auflage des Seefestes jedenfalls war wieder ein absoluter Glückstreffer. Der Sommer zeigte sich von der besten Seite, und die Besucher ließen die Vereinskassen klingeln.

"Die ersten 400 Lose haben wir schon vor 14 Uhr verkauft", berichtete am Samstag Sparkassenvorstand Christian Becke. Das dürfte Wetters Jugendliche freuen. Denn für sie war der Erlös der Verlosung der Stadtsparkasse Wetter gedacht. Damit das Jugendzentrum am neuen Standort, der ehemaligen Stadtbücherei, auch Partys mit Live-Musik feiern kann, soll eine Bühne entstehen. "Das Geld aus der Verlosung ist dafür aber erst das Startgeld. Wir werden weitere Sponsoren finden müssen, um dieses größere Projekt zu realisieren", verriet Becke. Und blies den nächsten Luftballon für einen kleinen Seefest-Besucher auf.

Wilden Kommerz gab es zum Glück kaum auf dem Seefest. Gut, abgesehen von Angeboten wie einem Werbestand für Insektenschutzgitter, die es auch aufs Fest geschafft hatten. Nein, die anderen bereiteten den Besuchern Spaß oder Appetit für den guten Zweck. Zum Beispiel das Technische Hilfswerk Wetter, wo die Devise hieß: "Jetzt kletterm später sitzen." Denn wer hier für kleines Geld sein Glück an der Kletterwand versuchte, förderte ein wichtiges Anliegen der Agenda 21. "Der Platz am See soll bekanntlich schon bald umgestaltet werden. Geplant sind dabei ja auch Holzbänke", erklärt Agenda-Mitglied Rüdiger Rempe. Die Agenda wünscht sich zertifiziertes Holz mit dem so genannte FSC-Siegel für nachhaltige Holzwirtschaft. "Das kostet etwas mehr als normales Holz. Aber wir meinen, diese Mehrausgabe würde Wetter gut zu Gesicht stehen." Das Seefest steht auch der Stadt Wetter gut zu Gesich, findet die Besucherin Margarete Busch. "Erschreckend, dass der Weihnachtsmarkt in Alt-Wetter gestrichen wird. Da kann man nur hoffen, dass es dieses Fest noch lange gibt."

Von Steffie Friske



Kommentare
Aus dem Ressort
333 Temposünder bei Blitzmarathon erwischt
Verkehrskontrolle
Beim deutschlandweiten Blitz-Spektakel beteiigten sich heimische Ordnungshüter mit acht Lasermessgeräten, einem Radarwagen und einem Seitensensormessgerät - mit Erfolg. Aus anfangs 156 Verkehrssündern wurden am Ende über 300.
28 270 Quadratmeter in Herdecke ohne Besitzer
Flurbereinigung
In der Stadt Herdecke sind knapp 30 000 Quadratmeter quasi ohne Besitzer. Sie gehören der „Gesamtheit der Separationsbeteiligten“, die im Jahr 1832 unter anderem Wege- und Nutzungsrechte an Bächen vertraglich festlegte. Doch die Nachkommen dieser Gemeinschaft sind nicht mehr zu ermitteln.
Lärm aus Glascontainern ärgert weiter Herdecker Anwohner
Ruhestörung
„Man kann sich auf den Kopf stellen, da prallt alles ab.“ Das sagt Anwohner Horst Flaßhoff zur Haltung der Stadt Herdecke und Politiker wegen des Lärms durch die zwei Glascontainer in der Bahnhofstraße. Die beschäftigten schon das Verwaltungsgericht Arnsberg.
Schüler verteilen weinende Smileys an Autofahrer
Blitz-Marathon
Beim zweiten bundesweiten Blitz-Marathon haben Schüler die Verkehrspolizisten unterstützt. Sie gaben Anregungen, wo man blitzen sollte, und nahmen die Autofahrer selbst ins Visier. Das führte zu verdutzten Blicken bei den Autofahrern.
2310 Raser auf der Autobahn - Blitzmarathon in Südwestfalen
Blitzmarathon
Beim zweiten bundesweiten Blitzmarathon waren in Nordrhein-Westfalen mehr als 3500 Polizisten an 3400 Messstellen im Einsatz. Radarkontrollen an den Schulwegen standen im Fokus. Schulkinder hatten vorgeschlagen, wo geblitzt werden soll. Hier lesen Sie alles über den Blitzmarathon in Südwestfalen.
Fotos und Videos
Schüler blitzen Autofahrer
Bildgalerie
Blitzmarathon
Musik-Cafe im Stadtsaal
Bildgalerie
Senioren
Tag der Umwelt und Kinder
Bildgalerie
Umwelt und Kinder
Herdecke neu erleben
Bildgalerie
Herdecke neu erleben