Das aktuelle Wetter Wetter 23°C
Nachrichten aus Wetter und Herdecke

Arnsberg gibt grünes Licht für Schulverbund

10.07.2013 | 00:22 Uhr

Wetter. Die gute Nachricht kam aus Arnsberg: Der angedachte Grundschulverbund Wengern und Esborn mit Esborn als Hauptstandort ist machbar. Das ist das positive Ergebnis eines Gesprächs von Vertretern der Stadt Wetter beim Regierungspräsidium in Arnsberg. Durch die rückläufigen Schülerzahlen ist eine gleichmäßige Auslastung aller sieben Schulstandorte in Wetter aktuell nicht mehr gegeben. Bürgermeister Frank Hasenberg hatte daher mit dem Grundschulverbund Wengern/Esborn eine erste Idee zur Sicherung des Schulstandortes vorgestellt. „Wir freuen uns über das Signal aus Arnsberg, dass wir mit diesem Vorschlag auf dem richtigen Weg sind“, so Hasenberg.

Standorte bleiben erhalten

Um konkrete Maßnahmen geht es im Hinblick auf die Grundschule Schmandbruch: Diese Grundschule hat derzeit nur 90 Schülerinnen und Schüler, 92 Schülerinnen und Schüler sind allerdings nötig, um sie als eigenständige Schule fortführen zu können. „Die Bezirksregierung hat uns in einem Schreiben aufgefordert, geeignete schulorganisatorische Maßnahmen zu ergreifen“, erklärt Schulfachbereichsleiter Dr. Dietrich Thier „Wir sehen aufgrund der geringen Anmeldezahl auch hier einen Grundschulverbund als vernünftige Alternative, mit der Grundschule Volmarstein als Hauptstandort“, so Thier weiter.

Bei allen Überlegungen zur Sicherung der Schulstandorte in Wetter aber gilt: „Es geht ausdrücklich nicht um Schulschließungen: Die Grundschulstandorte bleiben auf jeden Fall erhalten, es geht nur um eine neue organisatorische Gliederung.“ Und Bürgermeister Hasenberg macht weiter klar: „Wir nehmen die Wünsche der Eltern ernst und entwickeln das in enger Zusammenarbeit mit den Eltern. “ Eine weitere Möglichkeit zur Diskussion über die Zukunft der Grundschulen bietet schon das nächste Treffen des „Forums Grundschulentwicklung“ am heutigen Mittwoch um 18 Uhr in der Elbschehalle in Wengern.



Empfehlen
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Fotos und Videos
Ben Granfelt
Bildgalerie
Fotostrecke
Schüler blitzen Autofahrer
Bildgalerie
Blitzmarathon
Musik-Cafe im Stadtsaal
Bildgalerie
Senioren
Tag der Umwelt und Kinder
Bildgalerie
Umwelt und Kinder
Aus dem Ressort
2310 Raser auf der Autobahn - Blitzmarathon in Südwestfalen
Blitzmarathon
Beim zweiten bundesweiten Blitzmarathon waren in Nordrhein-Westfalen mehr als 3500 Polizisten an 3400 Messstellen im Einsatz. Radarkontrollen an den Schulwegen standen im Fokus. Schulkinder hatten vorgeschlagen, wo geblitzt werden soll. Hier lesen Sie alles über den Blitzmarathon in Südwestfalen.
Blitzmarathon - Hier blitzt die Polizei im Ennepe-Ruhr-Kreis
Blitzmarathon
Fahren Sie vorsichtig - und nicht zu schnell! Von Donnerstagmorgen bis Freitagmorgen geht die Polizei in NRW wieder auf Raserjagd. Beim zweiten Blitzmarathon kontrollieren die Beamten wieder an zahlreichen Messstellen im ganzen Land. Hier stehen die Kontrollpunkte im Ennepe-Ruhr-Kreis.
Das Koffertheater feiert seinen 30. Geburtstag
Theater
Es soll ein besonderes Fest werden: das Theaterensemble wird am 20. September seinen dritten runden Geburtstag feiern. Dabei werden die Stücke der neuen Saison vorgestellt und auch die Regisseure werden auf der Bühne interviewt.
Neun Standorte in Wetter und Herdecke beim Blitzmarathon
Verkehr
Nach Gesprächen mit den Kindern der Grundschule Im Dorf in Ende und der Osterfeld-Grundschule in Wengern hat die EN-Polizei ihre Messpunkte für den Blitzmarathon an diesem Donnerstag mitgeteilt. Darunter sind fünf Straßen in Wetter und vier in Herdecke.
700 Herdecker Bürger sollen ein lebendiges Wappen bilden
Stadtfest
Im Zuge der „Ab in die Mitte“-Aktionen wollen Annette Brincker von der Bürgerstiftung und Silke Schmidt vom Stadtmarketing am nächsten Samstag hunderte von Herdeckern in die Innenstadt locken: Vor dem Rathaus sollen sie das Stadtwappen darstellen,