Das aktuelle Wetter Wetter 6°C
Nachrichten aus Wetter und Herdecke

Arnsberg gibt grünes Licht für Schulverbund

10.07.2013 | 00:22 Uhr

Wetter. Die gute Nachricht kam aus Arnsberg: Der angedachte Grundschulverbund Wengern und Esborn mit Esborn als Hauptstandort ist machbar. Das ist das positive Ergebnis eines Gesprächs von Vertretern der Stadt Wetter beim Regierungspräsidium in Arnsberg. Durch die rückläufigen Schülerzahlen ist eine gleichmäßige Auslastung aller sieben Schulstandorte in Wetter aktuell nicht mehr gegeben. Bürgermeister Frank Hasenberg hatte daher mit dem Grundschulverbund Wengern/Esborn eine erste Idee zur Sicherung des Schulstandortes vorgestellt. „Wir freuen uns über das Signal aus Arnsberg, dass wir mit diesem Vorschlag auf dem richtigen Weg sind“, so Hasenberg.

Standorte bleiben erhalten

Um konkrete Maßnahmen geht es im Hinblick auf die Grundschule Schmandbruch: Diese Grundschule hat derzeit nur 90 Schülerinnen und Schüler, 92 Schülerinnen und Schüler sind allerdings nötig, um sie als eigenständige Schule fortführen zu können. „Die Bezirksregierung hat uns in einem Schreiben aufgefordert, geeignete schulorganisatorische Maßnahmen zu ergreifen“, erklärt Schulfachbereichsleiter Dr. Dietrich Thier „Wir sehen aufgrund der geringen Anmeldezahl auch hier einen Grundschulverbund als vernünftige Alternative, mit der Grundschule Volmarstein als Hauptstandort“, so Thier weiter.

Bei allen Überlegungen zur Sicherung der Schulstandorte in Wetter aber gilt: „Es geht ausdrücklich nicht um Schulschließungen: Die Grundschulstandorte bleiben auf jeden Fall erhalten, es geht nur um eine neue organisatorische Gliederung.“ Und Bürgermeister Hasenberg macht weiter klar: „Wir nehmen die Wünsche der Eltern ernst und entwickeln das in enger Zusammenarbeit mit den Eltern. “ Eine weitere Möglichkeit zur Diskussion über die Zukunft der Grundschulen bietet schon das nächste Treffen des „Forums Grundschulentwicklung“ am heutigen Mittwoch um 18 Uhr in der Elbschehalle in Wengern.



Empfehlen
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Fotos und Videos
Massenstart der Kanuten
Bildgalerie
Kanu
Gospelkonzert
Bildgalerie
Fotostrecke
Hunde und Kinder
Bildgalerie
Fotostrecke
Kirchenkonzert
Bildgalerie
Kirchenkonzert
Aus dem Ressort
Wetteraner muss nach 2,6 Promille „Puzzle spielen“
Gericht
Gedächtnislücke wegen zwei Flaschen Whiskey: Ein 30-jähriger Mann aus Wetter will schreienden Frauen zur Hilfe eilen und verletzt einen Mann. Das zu zahlende Schmerzensgeld dürfte auch ihn jetzt schmerzen.
Grandi will Steinbruch am Attenberg ausweiten
Wirtschaft
Das Genehmigungsverfahren für eine Verlagerung des Abbaugebietes in Herdecke läuft. 20 Jahre länger kann dadurch Natursandstein gebrochen werden. Der Lärm bleibt deutlich unter den Grenzwerten, der Verkehr wird nicht zunehmen, sagte der Planer im Bauausschuss.
Fröhliches Willkommen für neue Bürger in Herdecke
Gesellschaft
Über 800 Einladungen waren verschickt worden, immerhin rund 100 neue Bürger Herdeckes aus dem Verlauf nur eines Jahres waren der Einladung in den Werner-Richard-Saal gefolgt. Sie konnten erleben, wie vielfältig das Leben in ihrer neuen Heimat ist.
Feuerwehr auch bei Jahresfeier einsatzbereit
Sicherheit
Das Jahresfest der Freiwilligen Feuerwehr in Wetter ist der richtige Rahmen für Ehrungen und Beförderungen. Eine besondere Auszeichnung gab es jetzt für Terex. Und vom Unternehmen ein besonderes Lob für die Leistungen der Feuerwehr.
„Friedrich am See“ macht Fortschritte
Gastronomie
Das Erdgeschoss für die neue Gastronomie am Ufer des Harkortsees in Wetter steht schon. Wenn die Wetterlage bis Weihnachten einigermaßen gut bleibt, dann können in diesem Jahr sogar noch die Fenster eingebaut werden.