Das aktuelle Wetter Wetter 11°C
Politik

Annina Erbes verlässt grüne Fraktion und Rat in Herdecke

23.01.2015 | 06:00 Uhr
Annina Erbes verlässt grüne Fraktion und Rat in Herdecke
Annina Erbes (Zweite von rechts) hat ihr Aussscheiden aus dem Rat erklärt. Nachrücken könnte Birgit Berg (links im Bild). Andreas Disselnkötter (Zweiter von links) und Peter Gerigk (rechts) bilden derzeit eine Fraktion, Iris Stalzer und Jens Plümpe machen aktuell als Einzelkämpfer grüne Politik im Herdecker Rat.Foto: Klaus Görzel

Herdecke.   Auseinandersetzungen waren ihr zu „krass und zeitintensiv“. Diskussion über Zukunft von Fraktion und Partei in Herdecke geht weiter

Die Querelen bei den Grünen in Herdecke haben jetzt zu einem ersten Rücktritt von einem Ratsmandat geführt: Annina Erbes, erst seit Mai im Herdecker Rat, hat ihren Rückzug aus der Fraktion und auch aus dem Rat erklärt.

Bisher gab es vornehmlich ­Auseinandersetzungen um die Frage, wer als Sprecher die Fraktion nach außen vertritt. Nach der Kommunalwahl waren das zunächst Iris Stalzer und Peter Gerigk. Dann wurde Gerigk so einstimmig abgewählt wie er wenige Wochen zuvor in diese Position gerückt worden war. Iris Stalzer und Jens Plümpe waren die neue Spitze der Fraktion. Schließlich erklärten Stalzer und Plümpe ihr Ausscheiden aus der Fraktion, und Andreas Disselnkötter übernahm die Sprecherrolle.

Wer hat Rückendeckung der Partei?

Weiter saßen fünf Grüne im Rat, drei davon als Fraktion, die beiden anderen ohne einen besonderen Status der Verbundenheit. Aktuell hat die grüne Fraktion nur noch Andreas Disselnkötter und Peter Gerigk als Mitglieder. Wer in den Rat nachrückt, ist noch nicht geklärt. Birgit Berg steht ganz oben auf der Liste der Nachrücker. Aktuell ist sie im Vorstand des Ortsverbandes. Will sie nicht, könnte Klaus Reuter zum Zuge kommen. Möchte auch er das Mandat nicht haben, wäre David Hatzky der Nächste.

Für die bisherige Fraktion gab es eine Erklärung des Ortsverbandes, dass sie die Fraktion mit Rückendeckung des Ortsverbandes sei. Durch den Austritt von Annina Erbes ist diese Erklärung aber hinfällig. So jedenfalls sieht es David Hatzky. Auf einer Versammlung der Grünen am Montag sei es daher auch Thema gewesen, möglicherweise Andreas Disselnkötter und Peter Gerigk das Vertrauen als Fraktion zu entziehen. Ein entsprechender Beschluss sei aber nicht gefasst worden.

Beschlossen wurde allerdings, dass es Anfang Februar ein Gespräch geben soll „mit dem Ziel, die Möglichkeiten für ein Zusammenwachsen der Grünen auszuloten.“ So sagt es Andreas Disselnkötter. Teilnehmen sollen alle Ratsmitglieder der Grünen und der Vorstand des Ortsverbandes. Eine Rückgabe des Mandates wie bei Annina Erbes kann er sich nicht vorstellen. Disselnkötter sieht es weiterhin als seine Aufgabe, „eine arbeitsfähige Fraktion zu bilden“. Mut macht ihm dabei, dass bislang allen Ratsmitgliedern „grüne Anliegen sehr wichtig waren.“ Das sieht auch David Hatzky so. Dass es bei so viel persönlichen Verwerfungen aber noch einmal eine geeinte grüne Fraktion geben wird, kann Hatzky sich auch für einen glücklichen Ausgang eines moderierten Gesprächsprozesses nicht vorstellen.

Annina Erbes kann es als Ex-Ratsmitglied egal sein, ob es noch einmal zu einer Fraktion mit allen grünen Ratsmitgliedern kommt. Als Grüne ist es ihr aber nicht. Schon bei der Versammlung am Montag hat sie angekündigt, weiterhin im Grünen Ortsverband mitwirken zu wollen. An ihrer Verbundenheit mit den Grünen lässt sie keinen Zweifel. „Ich werde der Partei weiter zur Verfügung stehen“, erklärt sie auch auf Anfrage der Redaktion. Es bleibt bei ihrem Kreistagsmandat für die Grünen und dem Job als Geschäftsführerin der Grünen im Kreis. Auf diese Aufgaben will sie sich nun stärker konzentrieren.

„Divergenzen waren zu groß“

Die Auseinandersetzungen um die Ratsvertreter seien ihr „zu krass und zu zeitintensiv“ geworden, sagt Annina Erbes. Und auch innerhalb der neuen, kleineren Fraktion seien ihr die „Divergenzen zu groß gewesen.“ Für die Zukunft hat sie „immer noch die Hoffnung, dass es eine Lösung gibt, als grüne Partei mit guten Inhalten wieder gut da zu stehen.“

Klaus Görzel

Kommentare
10.03.2015
18:44
Gerik beisst sie alle weg!!!!!!!!!!
von fisi101@web.de | #2

Da waren es nur noch.....

Wieder eine weniger, nun tritt sie auch nicht als Sprecherin des Ortsvereins an.
Die G-Partei braucht Nachwuchs.
Wer Gerik...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Bewegender Abschied
Bildgalerie
GSG-Hausmeister
Amtwechsel im Amtsgericht
Bildgalerie
Direktor-Nachfolge
Bonava-Wohneinheiten weg
Bildgalerie
Westfalia-Baustelle
article
10264339
Annina Erbes verlässt grüne Fraktion und Rat in Herdecke
Annina Erbes verlässt grüne Fraktion und Rat in Herdecke
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wetter-und-herdecke/annina-erbes-verlaesst-gruene-fraktion-und-rat-in-herdecke-id10264339.html
2015-01-23 06:00
Nachrichten aus Wetter und Herdecke