36-Jähriger schießt mit Pistole in die Luft

Gevelsberg..  Wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz und dem Besitz von nicht zugelassenen Feuerwerkskörpern ermittelt die Kripo gegen einen Gevelsberger. Das teilte die Kreispolizei in Gevelsberg gestern mit. Am Silvestertag, dem 31. Dezember, kurz vor dem Jahreswechsel um Mitternacht, ging eine Gruppe von Personen – darunter auch Kinder – zu Fuß von der Wittener Straße in Richtung Heidestraße. Einer der Männer schoss plötzlich mit einer Waffe in der Hand in die Luft. Aufmerksame Zeugen beobachteten den gefährlichen Vorgang und verständigten deshalb sofort die Polizei.

Im Einmündungsbereich trafen die alarmierten Beamten den verdächtigen Mann mit seinen Begleitern an. Bei der Überprüfung des 36-jährigen Gevelsbergers wurden von den drei Polizeibeamten insgesamt drei Schreckschusspistolen mit Munition und achtzehn sogenannte „Polenböller“ aufgefunden und sichergestellt. An diese Feier zum Jahreswechsel wird sich der Gevelsberger sicher noch länger erinnern.