Das aktuelle Wetter Wesel 15°C
Brauchtum

Wo der König auf dem Tisch tanzt

24.01.2016 | 19:30 Uhr
Wo der König auf dem Tisch tanzt
Ein Prosit auf Bricht: Schützenchef Carsten Unverzagt (l.) mit Schützenkönig Florian Anschütz und seiner Königin Viktoria Rehmann.Foto: Gerd Hermann

Schermbeck.   Beim Winterfest der Brichter Schützen war die Stimmung ausgelassen. Die Party findet nur alle fünf Jahre statt

Fünf Jahre ist es her, als das letzte Winterfest der Brichter Schützen anno 2011 über die Bühne ging. Doch am Wochenende stand es wieder auf dem Kalender vieler Brichter und Schermbecker. Zum fünften Mal in der Geschichte des Schützenvereins galt es, das besondere Event ordentlich zu feiern.

„Einen Abend voller Überraschungen“, versprach der Oberst und Erste Vorsitzende Carsten Unverzagt. Rund 130 Besucherinnen und Besucher waren in den Saal der Gaststätte Ramirez gekommen.

Auftakt mit einem Disco Fox

Für das abwechslungsreiche Programm sorgte das Festkomitee des Schützenvereins. Der Throntanz eröffnete den Abend. Das Königspaar, Florian Anschütz und Viktoria Rehmann, weihten die Tanzfläche mit einem Disco Fox ein und die Hofpaare, Philipp Speckamp mit Priska Niermann und Daniel Reimann mit Lisa Beck, setzten dazu ein. Spätestens mit der traditionellen Blasmusik der „Weidenländer Musikanten“ kam beste Schützenfeststimmung auf. Da wurde der bald beginnenden Karnevalssession entgegengeschunkelt, geklatscht und auch das Mitsingen durfte nicht fehlen.

Zur Abwechslung spielten die acht Musikanten aus Hünxe auch Schlager wie „Atemlos durch die Nacht“. Als Zugabe tanzte das Königspaar noch einmal zu dem Lied „Hände zum Himmel“.

Für eine zauberhafte Unterhaltung sorgte der Schermbecker, Roman Sonntag als „Magic - Roman“. Als Zauberassistenz holte er sich Besucher auf die Bühne und bewies ihnen seine Zauberkräfte. Lacher und Verwunderung kamen auf, als er die Karten, die in Dirk Dobers Hose gut behütet waren, mit Hilfe eines Tuches zu Dieter Dickmann wandern ließ. „Magic Roman“ zaubert schon seit 15 Jahren auf Privatfeiern, seit fünf Jahren semi-professionell. Vor allem die Tischzauberei möchte er in Zukunft noch mehr unter den Festen verbreiten.

Zwischen den verschiedenen Acts legte die Mobil-Diskothek Schledorn Platten auf, so dass die gute Stimmung den ganzen Abend über anhielt. Currywurst, Schnitzel und Frikadellen bildeten die nötige Grundlage für das Bier, das in ordentlichen Mengen floss.

Am Ende schaute ein Star vorbei

Zu später Stunde reiste noch ein echter Star an, der schon überall auf der Welt aufgetreten ist – da darf Schermbeck natürlich nicht fehlen. Ein Elvis Imitator spielte populäre Rock’n’Roll Hits, so dass die Fetzen flogen. Die Besucher schwangen ihr Tanzbein, und König Florian Anschütz hielt nichts mehr auf dem Boden: Er tanzte auf den Tischen.

Nach der Verlosung von tollen Preisen klang das Winterfest dann mit Tanzmusik aus. Ende offen.

Katharina Marsfeld

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Oktoberfest
Bildgalerie
Wesel feiert
Nasses Vergnügen
Bildgalerie
Dog Nose Day
15. Weseler Kulturnacht
Bildgalerie
Kultur
775 Jahre Wesel
Bildgalerie
Festakt
article
11491807
Wo der König auf dem Tisch tanzt
Wo der König auf dem Tisch tanzt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wesel-hamminkeln-und-schermbeck/wo-der-koenig-auf-dem-tisch-tanzt-id11491807.html
2016-01-24 19:30
Nachrichten aus Wesel, Hamminkeln und Schermbeck