Wanderung zu den Vögeln im Diersfordter Wald

Foto: NRZ

Wesel..  Der Diersfordter Wald zählt zu den größten Eichenwäldern Deutschlands. Am Mittwoch, 8. April, bietet die Biologische Station des Kreises eine geführte Wanderung an, um das Projekt Bodensaure Eichenwälder mit Mooren und Heiden zu erläutern. Hans Glader zeigt die vorgesehenen, begonnenen beziehungsweise bereits umgesetzten Maßnahmen für dieses europäische Schutzgebiet und erläutert sie.

Zudem beginnen in diesen Tagen viele Vögel mit ihren Balzgesängen. Die Eichenbestände im Wildgatter sind das Ziel dieser Wanderung. Mit ein wenig Glück können die Teilnehmer sämtliche Spechtarten – es gibt Bunt-, Schwarz-, Grün-, Klein- und Mittelspechte – in Aktion beobachten und auch hören. Inzwischen hat auch die Heidelerche bereits mit ihren melodischen Gesängen begonnen. Der Kolkrabe sitzt schon auf dem Nest. Treffpunkt ist um 8 Uhr der Parkplatz an der Kreuzung B8/L480 beim Hundesportplatz. Die Teilnahme ist kostenlos, feste Schuhe, wetterfeste Kleidung und ein Fernglas sind sinnvoll.