Verordnung ist 20 Jahre alt

Die Plakatordnung der Stadt Wesel, die auf der städtischen Homepage eingesehen werden kann, stammt aus dem Jahr 1995 und enthält noch D-Mark-Angaben. Zuwiderhandlungen können mit einer Geldbuße von bis zu 10 000 D-Mark bestraft werden, ist hier nachzulesen.

Zu den öffentlichen Flächen im Sinne der Verordnung gehören beispielsweise Wertstoff- und Müllbehälter, Papierkörbe, Verteiler- und Schaltkästen, Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen, Schallschutzwände, Geländer, Bänke, Litfaßsäulen, Wände, Mauern und Bäume.