Teure Dalben und teurer Brandschutz

Wesel..  150 000 Euro muss die Stadt in den Brandschutz der Rundsporthalle investieren. Laut SPD-Fraktionschef Ludger Hovest sollen die Arbeiten während der Oster- und der Sommerferien erledigt werden, um den Betrieb in der Halle weitgehend aufrecht erhalten zu können. Im Aufenthaltsbereich, wo bei Veranstaltungen schon mal Tische und Stühle stehen, muss die komplette Holzwand abgerissen und durch eine gemauerte Wand ersetzt werden. Zudem wird die Holztreppe gegen eine breite Metalltreppe ausgetauscht, die dann als Fluchtweg dient. Die Arbeiten sollen schnellstmöglich auf den Weg gebracht werden.

Das Wilde Plakatieren von Firmen soll endgültig ein Ende haben. Die Stadt arbeitet an einer Art Plakatordnung, sagt Hovest. Bei Zuwiderhandlungen sollen Bußgelder verhängt werden.

Der Austausch der zu kurzen Dalben am neuen Bislicher Liegeplatz (wir berichteten) kostet 30 000 Euro mehr. Den Betrag teilen sich die Stadt, die bauausführende Firma sowie das Planungsbüro.