So geht’s

Wer es Friedrich Hillefeld gleichtun will und einen Teil seines Grundstücks für (Kopf-)Bäume zur Verfügung stellen möchte, sollte sich beim ASG melden: 0281/163930. Von dort stellt man den nötigen Kontakt her.

Eine Zielgruppe sind Unternehmer mit ihren Grundstücken in Gewerbegebieten, aber auch alle anderen Interessenten sind willkommen. Die Aktion kostet nichts, außer ein bisschen Muskelkraft und guten Willen. Denn die Bäume sind Äste, die beim Kopfbaumschnitt anfallen.