Das aktuelle Wetter Wesel 19°C
Karneval

Schönheitspreis für Märchenpost

07.02.2016 | 20:24 Uhr
Schönheitspreis für Märchenpost
Am Sonntag, 07.02.2015 in Schermbeck. Schubkarrenrennen auf dem Schlopiring. Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto ServicesFoto: Markus Joosten

Schermbeck.   19 Gruppen gingen beim 17. Schubkarrenrennen in Schermbeck auf die Strecke . Begeisterte Zuschauer feuerten am Streckenrand die kreativen Starter an.

Am Sonntagnachmittag wurde es bunt auf Schermbecks Straßen. Das nur alle vier Jahre stattfindende Schubkarrenrennen lockte viele Zuschauer an. Schon zum 17. Mal veranstalte die Kolpingfamilie das legendäre „Schlopirennen“.

Von Jung bis Alt – alle standen auf den Bürgersteigen um die 19 kreativ gestalteten Schubkarren zu bestaunen.

Viele Mottos waren noch bis kurz vor Antritt geheim gehalten worden. Als es dann mit der Vorstellungsrunde losging wurden alle noch bestehenden Geheimnisse gelüftet. Engelbert Bikowski, stellvertretender Bürgermeister, moderierte die Wagen an. In der zweiten Runde hieß es dann „Auf die Plätze, fertig, los!“.

Super-Mario lässt grüßen... Foto: Markus Joosten

In der Schnelligkeitsrunde rannten die Gruppen nacheinander die Schloßstraße entlang, dann elegant um die Kurve und weiter bis zur Ludgeruskirche. Wer in dieser Runde nicht ganz so gut – oder besser: schnell – wegkam, konnte seine Geschicklichkeit in der dritten Runde unter Beweis stellen.

Da hieß es über Hindernisse wie Wippen fahren oder eine Wurst von einer aufgespannten Leine fangen.

Die vierte und letzte Runde war die Abschiedsrunde, bevor die Schubkarren dann weg gebracht wurden.

Aber das sollte es noch nicht gewesen sein. Anschließend wurde im Zelt ordentlich gefeiert. Zu Karnevalshits schunkelten, sangen und tanzten Teilnehmer und Zuschauer.

Eines durfte natürlich nicht fehlen: Die Siegerehrung. Die schnellste Schubkarre war die Startnummer 15. Die Nachbarschaft der Kilianstraße Süd errannte die Bestzeit von 35 Sekunden. Als Minions verkleidet starteten sie mit ihrer „Minion love Bananas“- Schubkarre.

Ein Zebrastreifen auf der Karre Foto: Markus Joosten

Erwählt wurden zudem die schönste Gruppe und die schönste Karre. Die drei Schützenköniginnen Schermbecks, Altschermbecks und Buschhausens (Ute Halbsguth, Nadine Fasselt, Johanna Schulze) bildeten mit Klaus Optenhövel, Leiter des Marienheims in Schermbeck, die Jury. Sie ernannten die Schubkarre „Märchenpost“ der Gruppe „Frühschoppen & Friends“ zur schönsten Karre. Die als Teufel verkleideten Männer schoben eine Schubkarre mit dem Abbild des Rathauses und der Flagge „BvB – Briefe für’n Bürgermeister“ vor sich her.

Den Titel der schönsten Gruppe erhielt der „Saufverein Busenfreundinnen“ mit ihrer Karre „SVB Express“. Die jungen Frauen glitzerten mit ihren pinken Perücken, Krönchen und Rollschuhen um die Wette.

Der Doppelkopfclub „Die Abgewixxten“ thematisierten die Griechenlandkrise, indem sie den Euro-Rettungsschirm darstellten. Die Jugend-Schießgruppe Altschermbeck verkleidete sich als Schlümpfe.

Süßigkeiten in Geldoptik

Die 13 Frauen der Gruppe „Quer Beet“ sorgten mit ihrer Karre „VW- Krise“ für Aufmerksamkeit. Sie warfen den Zuschauern Süßigkeiten in Geldoptik zu und der Schriftzug „Sag was dreckiges… - VW Golf 2.0 “ zierte deren Rücken.

Katharina Marsfeld

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Drachenbootregatta
Bildgalerie
Freizeit
Der große Fang
Bildgalerie
Ferienspiele
Feuerwerk über dem Rhein
Bildgalerie
Volksfest
article
11540867
Schönheitspreis für Märchenpost
Schönheitspreis für Märchenpost
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wesel-hamminkeln-und-schermbeck/schoenheitspreis-fuer-maerchenpost-id11540867.html
2016-02-07 20:24
Nachrichten aus Wesel, Hamminkeln und Schermbeck