Das aktuelle Wetter Wesel 20°C
Schützen

Schießmeister schoss den Vogel ab

01.07.2012 | 18:26 Uhr
Schießmeister schoss den Vogel ab
In Mehrhoog wurde das neue Königspaar inthronisiert: Helmut und Petra Bauers Foto: Jochen Emde

Hamminkeln.   Helmut Bauhaus sicherte sich mit dem 50. Schuss die Königswürde. Seine Königin ist seine Ehefrau Petra, die die Damen-Schießgruppe leitet.

Als einzige Aspiranten um die Königswürde der Mehrhooger BSV-Schützen duellierten sich am Freitagabend die beiden Schießmeister, Helmut Bauhaus und Bernd Gerwers. Schließlich fiel nach dem 50. Schuss um 21.04 Uhr die Entscheidung zugunsten des 47-jährigen Bundeswehr-Waffenmechanikers Bauhaus. Zu seiner Königin erkor er seine Frau Petra (46), die als Arzthelferin tätig ist. Die beiden haben zwei Kinder, Sarah (23) und Pascal (20), und sind im BSV stark engagiert: Er als Schießmeister, sie als Leiterin der Damen-Schießgruppe.

Der Thron besteht aus den neun Paaren Bernd und Margot Gerwers, Norbert und Bozena Bauhaus, Guido und Andrea Nunnendorf, Michael und Anja Winschuh, Sven und Kirsten Kaltwasser, Georg und Martina Grüne­boom, Steffen und Melanie Nüßmann, Sascha und Birgit Keusch, Guido und Christina Major.

Die Preise schossen Christa Bolland (rechter Flügel), Ehefrau des bislang amtierenden Königs, Udo Ressing (Kopf), Sven Eimers (linker Flügel), Friedrich Langheit (Zepter) und Sven Schäfer (Reichsapfel) herunter. Vogelbauer waren Theo Becker und Hermann Rosenboom.

Kleine Jubiläen

Der über 400 Mitglieder zählende Verein besteht aus neun Zügen, den Jungschützen und dem Fanfarenzug. Zwei besondere Geburtstage gab es bei diesem Schützenfest zu feiern: Der 5. Zug unter Rainer Hoffmann besteht seit fünf Jahren, der 9. Zug unter Andreas Schwoch schon 30 Jahre. Mit dem Auftritt von Dudelsackspielern und einem Fahnenschwenken wurde dieses Ereignis begangen.

Mit der Inthronisation, mehreren Paraden sowie Festbällen zur Musik der Bläser aus Drevenack und des Tambourkorps aus Mehr erlebten die Mehrhooger ein schönes Volksfest.



Kommentare
Aus dem Ressort
Kleiner Chor probt für großes Festival
Musik
Viele Sängerinnen und Sänger bereiten sich auf den Day of Song vor. In Hamminkeln ist die Beteiligung bislang deutlich größer als in Wesel. Neun Damen sind als „Eight & More“ dabei
So wie es früher einmal war
Brauchtum
Beim Tennenfest des Heimatvereins Gahlen konnten die Besucher erleben, wie es einst auf dem Lande zuging. Es wurde gesponnen und gestrickt, aber auch per Hand gewaschen.
St. Josef-Flitzer fährt durch Dingden
Senioren
Es fällt auf: das Gefährt mit den drei Rädern, das kein Fahrrad ist und auch kein klassisches Tandem. Es ist der ganze neue Stolz des St. Josef-Hauses. Dessen Förderkreis und engagierte Sponsoren haben den „Josef-Flitzer“ angeschafft, mit dem Bewohner der Senioren-Einrichtung durch Dingen rollen.
Wer ist der schönste Stubentiger?
Katzen-Wettbewerb
Unter allen Leserinnen und Lesern, die mitmachen, verlosen wir 20 Bücher. Die ersten neun Kandidaten stehen am Dienstag, 2. September, in der NRZ Wesel. Bis Ende des Monats präsentieren sich noch viele weitere Katzen und Kater in der Zeitung.
Von der Schöpfung zum Spielspaß
Kirche
Das Gemeindefest an der Gnadenkirche am Fusternberg in Wesel findet alle zwei Jahre statt. Dieses Wochenende war es wieder soweit. Eröffnet wurden die Feierlichkeiten am Sonntagmorgen mit einem Familiengottesdienst, der zum Mitmachen aufforderte.
Fotos und Videos
Feuerwehr
Bildgalerie
Fotostrecke
Stadtfest in Hamminkeln
Bildgalerie
BENNEN ON BUTTEN
Drachenbootrennen
Bildgalerie
Funsport
IN GAHLEN
Bildgalerie
SCHAFSMARKT