Das aktuelle Wetter Wesel 7°C
Schützen

Schießmeister schoss den Vogel ab

01.07.2012 | 18:26 Uhr
Schießmeister schoss den Vogel ab
In Mehrhoog wurde das neue Königspaar inthronisiert: Helmut und Petra Bauers Foto: Jochen Emde

Hamminkeln.   Helmut Bauhaus sicherte sich mit dem 50. Schuss die Königswürde. Seine Königin ist seine Ehefrau Petra, die die Damen-Schießgruppe leitet.

Als einzige Aspiranten um die Königswürde der Mehrhooger BSV-Schützen duellierten sich am Freitagabend die beiden Schießmeister, Helmut Bauhaus und Bernd Gerwers. Schließlich fiel nach dem 50. Schuss um 21.04 Uhr die Entscheidung zugunsten des 47-jährigen Bundeswehr-Waffenmechanikers Bauhaus. Zu seiner Königin erkor er seine Frau Petra (46), die als Arzthelferin tätig ist. Die beiden haben zwei Kinder, Sarah (23) und Pascal (20), und sind im BSV stark engagiert: Er als Schießmeister, sie als Leiterin der Damen-Schießgruppe.

Der Thron besteht aus den neun Paaren Bernd und Margot Gerwers, Norbert und Bozena Bauhaus, Guido und Andrea Nunnendorf, Michael und Anja Winschuh, Sven und Kirsten Kaltwasser, Georg und Martina Grüne­boom, Steffen und Melanie Nüßmann, Sascha und Birgit Keusch, Guido und Christina Major.

Die Preise schossen Christa Bolland (rechter Flügel), Ehefrau des bislang amtierenden Königs, Udo Ressing (Kopf), Sven Eimers (linker Flügel), Friedrich Langheit (Zepter) und Sven Schäfer (Reichsapfel) herunter. Vogelbauer waren Theo Becker und Hermann Rosenboom.

Kleine Jubiläen

Der über 400 Mitglieder zählende Verein besteht aus neun Zügen, den Jungschützen und dem Fanfarenzug. Zwei besondere Geburtstage gab es bei diesem Schützenfest zu feiern: Der 5. Zug unter Rainer Hoffmann besteht seit fünf Jahren, der 9. Zug unter Andreas Schwoch schon 30 Jahre. Mit dem Auftritt von Dudelsackspielern und einem Fahnenschwenken wurde dieses Ereignis begangen.

Mit der Inthronisation, mehreren Paraden sowie Festbällen zur Musik der Bläser aus Drevenack und des Tambourkorps aus Mehr erlebten die Mehrhooger ein schönes Volksfest.

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Milchquoten-Aus sehen manche als Chance, andere als Risiko
Landwirtschaft
Kreislandwirt Wilhelm Neu sieht einen aufnahmefähigen Weltmarkt. Der Wertherbrucher Christoph Kley hingegen hat Bedenken.
„Niklas“ wirbelt den Alltag durcheinander
Wetter
Das Tief sorgte im Kreis Wesel für umgestürzte Bäume und abgerissene Äste auf den Straßen. In Dingden wurde ein Lkw in den Graben gedrückt, der...
Eine Zeitreise in die 70er Jahre
Musik
Im Scala-Kulturspielhaus in Wesel öffnet der „Teen und Twen Club“ wieder seine Pforten. Norbert Schulters und seine Mitstreiter laden zu einer Party.
So macht man den richtigen Schnitt
Grünpflege
Streuobstwiesen-Verein Hamminkeln zeigt interessierten Obstbaum-Besitzern, wie’s gemacht wird. Wachstum, Frucht-Qualität und Optik hängen davon ab
Ein Unfall mit Folgen
Verkehr
Der Schermbecker Manfred Brauer hatte nach einem Unfall Ärger mit der Versicherung. Zunächst galt er als Verursacher, dabei hatte er sich an die...
Fotos und Videos
Motorrad
Bildgalerie
Verkehr
Obstbäume
Bildgalerie
Natur
Vizemeister 3. Liga!
Bildgalerie
Volleyball
Streetdance
Bildgalerie
Tanzen
article
6830014
Schießmeister schoss den Vogel ab
Schießmeister schoss den Vogel ab
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wesel-hamminkeln-und-schermbeck/schiessmeister-schoss-den-vogel-ab-id6830014.html
2012-07-01 18:26
Nachrichten aus Wesel, Hamminkeln und Schermbeck