Das aktuelle Wetter Wesel 26°C
Politik

Roswitha Bannert-Schlabes soll Hamminkelns Bürgermeisterin werden

18.02.2015 | 20:09 Uhr
Roswitha Bannert-Schlabes soll Hamminkelns Bürgermeisterin werden
CDU-Parteivorsitzender Norbert Neß (links) und Fraktionsvorsitzender Dieter Genterzewsky stellten ihren Parteifreunden und der Öffentlichkeit Roswitha Bannert-Schlabes als die von ihnen auserwählte Kandidatin für die Bürgermeister-Wahl vor.Foto: Erwin Pottgiesser

Hamminkeln.   Die CDU benennt 52-jährige Brünerin als Kandidatin, die im September auf Holger Schlierf folgen soll. Parteimitglieder entscheiden am 5. März.

Aus Brünen, Anfang/Mitte 50, Wirtschaftsstudium, selbstständiger Unternehmensberater - der Bürgermeisterkandidat der SPD. Gestern hat die CDU gekontert - mit einem Pendant, auf das diese Beschreibung ebenso zutrifft. Allerdings will sie eine Frau als Nachfolgerin von Holger Schlierf: Roswitha Bannert-Schlabes tritt im September gegen Bernd Romanski an. Beim Heringsessen am Aschermittwoch hatte sie ihren ersten großen Auftritt.

„Vor anderthalb Jahren kannte ich sie noch nicht“, sagt Dieter Genterzewsky, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat der Stadt. Parteivorsitzender Norbert Neß sagt Gleiches. Holger Schlierf, der mit Kandidatinnen-Ehemann Harald joggt, habe sie ihm vorgestellt. Der Beginn einer steilen Polit-Karriere: Im Herbst 2013 Eintritt in die CDU, Erfolg bei den Kommunalwahlen im Mai 2014 und als Ratsfrau gleich stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Als „ein Ratsmitglied ganz im Vorbeigehen“ gemeint habe: „Warum nicht mal eine Frau?“, sei man auf die Brünerin gestoßen, so Genterzewsky. „Ein Glücksgriff“ sei seine Stellvertreterin - zumal in Sachen Finanzen.

Wirtschaft an erster Stelle

Er und Neß hatten für die Kandidaten-Findung ein Bürgermeister-Profil erstellt. Wirtschaftskompetenz stand obenan. Roswitha Bannert-Schlabes hat an der Uni Duisburg Wirtschaftswissenschaften studiert (Diplom-Ökonomin), bei der Deutschen Angestellten-Akademie, der Deutschen Bank und einer Versicherungsagentur gearbeitet und berät mit zusätzlicher Ausbildung (Psychologischer Berater/Personal Coach) seit 2002 freiberuflich Unternehmen. Die Mutter dreier Kinder (16, 21, 23 Jahre), die am Montag 53 wird, hat den Kindergarten Mühlenbergkinder mit gegründet, sich im Förderverein der Brüner Grundschule und der Hamminkelner Realschule engagiert und ist Kirchmeisterin der Evangelischen Kirche vor Ort.

Ideengeber, Führungskraft, Sympathieträger sind weitere Kriterien der CDU-Findungsliste. Verwaltungserfahrung kommt erst fast zum Schluss. Da werde sie sich einarbeiten, sagt die Kandidatin und sich auf den Verwaltungsvorstand im Rathaus stützen. Und sicher Tipps vom Vorgänger erhalten.

Drei wesentliche Ziele

Ihre Ziele: 1. Die Handlungsfähigkeit der Stadt erhalten, in fünf Jahren einen ausgeglichenen städtischen Haushalt erreichen und dann Abgabenerhöhungen zurückfahren. 2. Ständiger Dialog mit der Wirtschaft und den Landwirten. 3. Förderung der Familien - „von jung bis alt“.

Eine Mitgliederversammlung soll die Kandidatin am 5. März benennen. „Wir werden gewinnen“, sagt Neß. Und dann werde „nach 14 Jahren der Ära Schlierf eine neue Zeitrechnung beginnen“.

Joachim Freund

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Drachenbootregatta
Bildgalerie
Freizeit
Der große Fang
Bildgalerie
Ferienspiele
Feuerwerk über dem Rhein
Bildgalerie
Volksfest
article
10371581
Roswitha Bannert-Schlabes soll Hamminkelns Bürgermeisterin werden
Roswitha Bannert-Schlabes soll Hamminkelns Bürgermeisterin werden
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wesel-hamminkeln-und-schermbeck/roswitha-bannert-schlabes-soll-hamminkelns-buergermeisterin-werden-id10371581.html
2015-02-18 20:09
Nachrichten aus Wesel, Hamminkeln und Schermbeck