Rocken mit dem Esel

Die Veranstalter hoffen darauf, dass wieder so viele Besucher kommen wie in den Vorjahren.
Die Veranstalter hoffen darauf, dass wieder so viele Besucher kommen wie in den Vorjahren.
Foto: WAZ FotoPool / Gerd Hermann
Was wir bereits wissen
Am Wochenende steigt wieder das Musikfestival im Heubergpark. Das Programm ist bunt gefächert – von deutschsprachigem Pop bis Hardcore und Irish Folk.

Wesel..  Musikfans zählen wahrscheinlich schon die Tage, am Wochenende rockt der Esel im Heubergpark, und mit ihm voraussichtlich wieder mehrere tausend große und kleine Freunde der Rockmusik. Die Vorbereitungen des Eselrock-Vereins und zahlreicher freiwilliger Helfer laufen seit Monaten auf Hochtouren, damit Musiker und Besucher gemeinsam Spaß haben. Wie schon im vergangenen Jahr gibt es auch diesmal Programm an zwei Tagen.

Der Startschuss fällt am Freitag, 12. Juni, um 17.30 Uhr auf der kleineren Seebühne. Am Samstag, 13. Juni, gibt es von 13 bis etwa 22.30 Uhr Programm immer abwechselnd auf zwei Bühnen. Der Eintritt ist frei, Jugendliche ab 14 Jahren dürfen das Festival ohne Begleitung besuchen. Wer jünger als 14 Jahre alt ist und länger als 22 Uhr bleiben möchte, muss seine Eltern mitbringen. Am Eingang wird es Alterskontrollen geben.

Da das Festival mitten in der Innenstadt stattfindet, empfehlen die Veranstalter die Anreise mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln, um nicht nach einem Parkplatz suchen zu müssen. Lebensmittel dürfen nicht selbst mitgebracht werden, im gesamten Heubergpark sind Glasflaschen verboten.