Rock around Wesel

Skip Direction will Dianas Sportsbar aufmischen.
Skip Direction will Dianas Sportsbar aufmischen.
Was wir bereits wissen
„Wesel Live“ mit neun Bands in neun Kneipen. Der Vorverkauf für die Veranstaltung am 14. März ab 19.30 Uhr hat begonnen.

Wesel..  Neun Kneipen, neun Bands und Party die ganze Nacht: So sieht das Konzept von „Wesel Live!“ aus. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr startet die Firma Gastro Event einen zweiten Anlauf. „Wir haben fast ausschließlich neue Musiker“, erläutert Veranstaltungsmanager Adam Ruta.

Bis weit nach Mitternacht

Am Samstag, 14. März, startet die Bandnacht in der Weseler City. Die ersten Bands beginnen um 19.30 Uhr, die letzte gegen 23 Uhr. Allen gemeinsam ist, dass sie rund vier Stunden rocken – ein Termin für Nachtschwärmer. Die Musik reicht von Rock, Soul und Blues über Oldies, Hardrock und Pop bis zu Rock’n Roll und Schlager.

„Wir haben darauf geachtet, dass die Spielorte in fußläufiger Nähe zueinander liegen“, sagt Adam Ruta. So können die Partyschwärmer zwischen den Auftritten pendeln. Den Auftakt um 19.30 Uhr bestreiten „Willie & Joe“ in der Römerstube an der Kreuzstraße mit Oldies und Rockclassics. Neu als Veranstaltungsort ist Star Bowl Wesel, die Bowlingbahn an der Esplanade 22. Hier geht die Bandnacht mit der Rock-Coverband „Tribal Voice“ um 23 Uhr ins Finale. „Da gibt es viel Platz und wir können eine größere Band an den Start bringen“, erläutert Thomas Brocker vom Stadtmarketing. Acht Aktive zählt Tribal Voice, und die sorgen seit inzwischen zehn Jahren in der Region und darüber hinaus für Rockpartys. Und: Hier gibt es genug Raum, um möglichst viele Nachtschwärmer bis weit nach Mitternacht in Bewegung zu bringen.

Nicht jeder Spielort aus dem vergangenen Jahr macht auch diesmal wieder mit. So habe sich herausgestellt, dass die Musik im Speiserestaurant eher störend auf die Gäste gewirkt habe. Die meisten Gastronomen sind aber erneut im Boot.

Der Kartenverkauf hat bereits begonnen, elf Euro kosten die Tickets für die ganze Nacht. Zu haben sind die Karten – genau genommen handelt es sich um Armbänder – bei den teilnehmenden Gastronomen und bei der Stadtinformation am Großen Markt. Kurzentschlossene können auch an der Abendkasse ab 19.30 Uhr noch Karten erwerben. Sie kosten dann 14 Euro – bei der NRZ gibt es dreimal zwei Karten zu gewinnen.

Die NRZ verlost Karten

Schreiben Sie uns bis Mittwoch, 11. März, um 12 Uhr eine Mail mit dem Stichwort „Bandnacht“ an lok.wesel@ nrz.de, oder eine Postkarte an: NRZ-Lokalredaktion, Doelenstraße 7, 46483 Wesel. Die Gewinner veröffentlichen wir in der NRZ am 12. März. Viel Glück!