Rettungshubschrauber im Einsatz

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Zwei Männer wurden bei einem Arbeitsunfall in Schermbeck schwer verletzt. Bei einer Verpuffung in einem Betrieb an der Alten Poststraße zerbarsten alle 295 Fenster der Halle.

Schermbeck..  Schwere Brandverletzungen erlitten zwei Männer heute gegen 14.40 Uhr bei einer Verpuffung in einem Betrieb an der Alten Poststraße. In der rund 3200 Quadratmeter großen Halle war es bei Schweißarbeiten zu dem Unfall gekommen. Ein Rettungshubschrauber brachte einen der Verletzten in die Duisburger Unfallklinik, seinen Kollegen transportierte ein Rettungswagen in ein Dorstener Krankenhaus. Nach Angaben der Polizei besteht für den Schermbecker und den Voerder, beide 33 Jahre alt, keine Lebensgefahr. Durch die bei der Verpuffung entstandene Druckwelle wurden sämtliche 295 Fenster der Halle zerstört. Die Ermittlungen des Amts für Arbeitsschutz zur Unglücksursache dauern an.