Radweg kommt noch 2015

Auf der Trasse, wo bislang die Laster unterwegs waren, dürfen demnächst Radfahrer die Aussicht genießen.
Auf der Trasse, wo bislang die Laster unterwegs waren, dürfen demnächst Radfahrer die Aussicht genießen.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Durch den Lippemündungsraum radeln, das soll wohl noch im Sommer Wirklichkeit werden. Die SPD möchte zudem einen Radweg an der Straße „Zum Ölhafen“.

Wesel..  Dass im Laufe des Sommers der Radweg durch den Lippemündungsraum zwischen dem Hundeplatz nahe der Rheinbrücke und dem Lippeschlößchen auf der bisherigen Lkw-Trasse fertig werden soll, ist seit einiger Zeit bekannt. Jetzt möchte die SPD-Fraktion noch mehr. Sie hat nämlich festgestellt, dass der Weg von der Emmelsumer Straße aus über die Straße „Zum Ölhafen“ Gefahren birgt, weil dort auch immer wieder Laster unterwegs sein werden. Einen Radweg gibt es dort schließlich nicht.

Auf der Lkw-Fahrtrasse

Deshalb hat Fraktionschef Ludger Hovest jetzt Bürgermeisterin Ulrike Westkamp angeschrieben, mit der Bitte, Fördergelder dafür zu besorgen. Gegebenenfalls sei dies beim Land Nordrhein-Westfalen, über das Leader-Projekt oder bei anderen Stellen möglich. Nur so könne eine Lücke im Radwegenetz der fahrradfreundlichen Stadt Wesel geschlossen werden.

Wer beispielsweise mit der kleinen gelben Fähre „Quertreiber“ über die Lippe gefahren ist, kann hier seine Tour Richtung Rhein fortsetzen.

Wie der Geschäftsführer der ausführenden Firma Hülskens, Jörg Hüting, auf NRZ-Anfrage mitteilte, werde die alte Lkw-Fahrtrasse, die sehr breit sei, verkleinert. Weder das Gewerbe-noch das Naturschutzgebiet werde durch die Veränderungen beeinträchtigt. Am Ende erreiche man den Rhein und könne an der Niederrheinbrücke weiter auf bestehenden Radwegen unterwegs sein. Von der Brücke aus geht es dann am Hundeplatz vorbei, entlang der Rheindeichkante bis zur Hafeneinfahrt. Zwischendurch müsse man eine kleine Senke passieren, die aber möglicherweise auch noch aufgeschüttet werde.

Sitzbänke geplant

Alles in allem, so schätzt Hovest, sei die Strecke durch die Natur drei Kilometer lang, hinzu kämen etwa 800 Meter neuer Radweg an der Straße „Zum Ölhafen“. Damit wäre Wesel um eine attraktive Route reicher. Entlang der Trasse sollen auch Sitzbänke aufgestellt werden, heißt es.