Musikalisches Gedenken

Wesel..  Zum Gedenken an die Bombardierung Wesels vor 70 Jahren lädt die Gemeinde St. Nikolaus zum Chor- und Instrumentalkonzert in die Kirche Zu den Heiligen Engeln am Fusternberg ein. Das Collegium vocale an Sankt Mariä Himmelfahrt tritt gemeinsam mit Gesangs- und Instrumentalsolisten auf. Thema des Konzertes am Sonntag, 22. Februar ist „... denn wir werden alle verwandelt werden“. Es beginnt um 17 Uhr.

Es sollen Werke aus Heinrich Schütz’ „Geistliche Chormusik 1648“ gesungen werden, Psalm-Vertonungen für vier- bis achtstimmigen Chor von Felix Mendelssohn-Bartholdy sowie die Psalm-Vertonung „Aus der Tiefen ruf ich, Herr, zu dir“ für Mezzosopran, Querflöte, Violoncello und Orgel.

Für dieses Konzert konnten die Veranstalter als Solo-Cellisten Fulbert Slenczka von den Duisburger Philharmonikern gewinnen. Außerdem wirken mit: Silke Weisheit (Mezzosopran), Ulrich Ingenbold (Querflöte), Beate Florenz-Reul (Violine), Godehard Reul (Fagott). Stefan Sühling und Joachim Wolff geben die Impulse. Die Orgel spielt Willem Winschuh, der auch die Leitung hat.

Der Eintritt zu diesem ungewöhnlichen Konzert ist frei. Im Anschluss bitten die Ausführenden ihr Publikum um eine Spende. Das Geld soll der Hospiz-Initiative Wesel zugute kommen.