Mehr als 40 Jahre bei der Volksbank

Hamminkeln..  Nach mehr als 40 Jahren, die er für die Volksbank tätig war, beginnt für den Mittelstandskundenbetreuer und Prokuristen Johannes Schlütter in wenigen Tagen ein neuer Lebensabschnitt – nämlich die passive Phase seiner Altersteilzeit.

Seine Ausbildung zum Bankkaufmann hat er von 1972 bis 1974 bei der damaligen Spar- und Darlehenskasse Hamminkeln-Ringenberg absolviert. Nach dem Besuch mehrerer Seminare konnte sich Schlütter schon bald als Kreditsachbearbeiter etablieren. Bereits 1983 übernahm er die Leitung der Kreditabteilung. Nachdem die Raiffeisenbank Hamminkeln und die Volksbank Dingden fusioniert hatten und das Kundengeschäft der Bank neu strukturiert worden war, übernahm Johannes Schlütter 1996 die Aufgabe des Mittelstandskundenbetreuers. 2001 wurde ihm Prokura erteilt.

Der vierfache Familienvater engagiert sich in seinem Heimatdorf Loikum bei der St. Antonius-Schützenbruderschaft und in der Dorfgemeinschaft. Schlütter kegelt gerne, spielt Karten und fährt gerne Fahrrad. Für sein Hobby, die Gartenarbeit wird er künftig noch mehr Zeit haben.

Bei der feierlichen Verabschiedung wurde auch sein Nachfolger, André Tinnefeldt, vorgestellt. Tinnefeldt hat nach seiner Ausbildung bei der Volksbank Rhein-Lippe in verschiedenen Fachabteilungen gearbeitet und berufsbegleitende Fortbildungen absolviert. Seit 2012 betreut er Firmenkunden und am 19. Mai dieses Jahres wurde ihm Prokura erteilt. André Tinnefeldt (39 Jahre) wohnt in Wesel, ist verheiratet und hat einen Sohn.