Märchenhafte närrische Zeit bei den Senioren in Wesel und Hamminkeln

In den Senioreneinrichtungen.  des Evangelischen Krankenhaus Wesel wurde geschunkelt, getanzt und ausgelassen Karneval gefeiert. Zur närrischen Zeit hieß es für die Bewohner des Christophorus-Hauses in Hamminkeln (Foto) „Holz vor den Hütten“. Das ein oder andere Dirndl samt krachledernen Hosen wurde zur Feier des Tages aus den Schränken geholt. Die Dingdener Prinzessin Bettina I. kam ohne den erkrankten Prinzen, dafür mit ihrer Hofdame, dem Kinderprinzenpaar und dessen kleinen Hofdamen zu Besuch. Lustige Sketche, die Kindertanzgruppen und Musik von „4 Zylinder“ sorgten für eine super Stimmung. Auch im Haus Kiek in den Busch gab es närrisches Treiben: Scheichs, Bauchtänzerinnen und Märchenerzähler gaben sich unter dem Motto „1000 und eine Nacht“ die Ehre. Für über 70 Bewohner führte die Kolping- Kindergarde Tänze auf. Das Kinderprinzenpaar nebst Gefolge verteilte Karnevalsorden. Höhepunkt war der Besuch des Weseler Prinzenpaares Prinz Patrick I. und Prinzessin Kirstin I. mit Prinzengarde und Tambourkorps. Auch im Altenheim am Willibrordiplatz begeisterte das Prinzenpaar die Bewohner im bunt geschmückten Festsaal. Als Überraschung waren die Gardedamen mit angereist, als es auch dort vielstimmig erschallte: „Helau“! Schwungvolle Karnevalslieder, närrische Witze, Kaffee und Kuchen sorgten für einen kurzweiligen Nachmittag. Foto: pr