Kolping nimmt Karneval in Satzung auf

Wesel..  Die Kolpingsfamilie Wesel hat eine neue Satzung. Die sei zwar hauptsächlich vom Kolpingwerk Deutschland vorgegeben, sagte Vorsitzender Winfried Letzner während der Hauptversammlung, aber man habe auch selbst einen neuen Förderungsbereich hinzugefügt: Brauchtum und Karneval, den die Kolpingsfamilie ausgiebig feiert. Neu ist auch, dass die Mitgliederversammlung bei Investitionen über 5000 Euro gemeinsam entscheiden muss. Zudem müsse bei Ausgaben über 20 000 Euro jährlich ein Etat aufgestellt werden. „Da liegen wir jedoch nie drüber“, so Letzner.

Im vergangenen Jahr wurde durch Mitgliederbeiträge und Aktionen wie den Adventsmarkt und den Reibekuchen-Verkauf sowie durch Spenden ein Gewinn erzielt. Die Beiträge für die 126 Mitglieder bleiben unverändert.

Zum Vorstand einstimmig wiedergewählt wurden Willi Rosenthal als Kassierer, Ludger Becker als Schriftführer sowie Angelika Zimmermann und Elisabeth Schüring als Beisitzerinnen. Jürgen Göbeler ist nun der Beauftragte für Jugendarbeit. Als Kassenprüfer löste Christoph Brincks Werner Peters ab. Nach der neuen Satzung entfallen der Vertreter der Senioren sowie die Leiterin der Frauengruppe.

Werner Peters nahm eine besondere Auszeichnung entgegen: Er wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Der 80-Jährige, der bereits Ehrenvorsitzender ist, freute sich sehr über die Urkunde und die Blumen für seine Frau Maria. Ehrenmitglied wird man ab 80 bei mindestens 25 Jahren Mitgliedschaft.

Auch vom Kolping-Gesellenhaus e.V. gab es Positives zu vermelden: Für die erste Etage des Hauses wurden Mieter gefunden, die dort seit Dezember leben. Somit werde man im Jahr 2018 genug Geld haben, um eine Renovierung der unteren Etage durchzuführen. „Es gibt im Moment nichts zu meckern“, freute sich Karl-Heinz Ortlinghaus.

Am 1. Mai wird eine Gruppe eine Mai-Wallfahrt nach Kevelaer unternehmen, und bei den Weseler PPP-Tagen wird die Kolpingsfamilie wieder fleißig Reibekuchen verkaufen. Am 19. September fahren einige Mitglieder zum Kolpingtag nach Köln, wo unter anderem das Musical „Kolpings Traum“ besucht wird. Am 30. Oktober wird die Karnevalssession eingeleitet.