Das aktuelle Wetter Wesel 16°C
Kinder

Jungs müssen draußen bleiben

29.02.2016 | 21:34 Uhr
Jungs müssen draußen bleiben
Abenteuer Kletterpark - hier geht es hoch hinaus.Foto: Mark Sonneborn

Schermbeck.   Vom 21. bis 24. März startet die erste Schermbecker Mädchenwoche

Also nichts gegen Jungs - aber trotzdem. Wie viel Spaß es macht, wenn Mädchen unter sich sind, zeigen die vielen Anmeldungen, die jetzt bei Jenny Konstanty eintreffen. Vom 21. bis 24. März startet die ersten Schermbecker Mädchenwoche - wer mitmachen will, sollte sich nicht mehr allzu viel Zeit lassen; einige Programmpunkte sind bereits ausgebucht - aktuell wird versucht, mehr Platz zu schaffen. Nach ihren guten Erfahrungen mit Mädchentagen laden die Schermbecker Jugendhäuser jetzt erstmals zu einer ganzen Woche ein. Im Angebot ist Kochen ebenso wie Tapezieren. „Einige Mädchen“, erlebt Jenny Konstanty vom Schermbecker You, „trauen sich mehr, wenn sie unter sich sind.“ Außerdem müssen Jungs nicht alles wissen.

Die Schermbecker Mädchenwoche, die in der ersten Osterferienwoche startet, ist ein Kooperationsmodell. Örtliche und kreisweite Einrichtungen machen mit, eingeladen sind Mädchen und junge Frauen zwischen neun und 18 Jahren. Die Angebote sind fast alle kostenlos, richten sich an jedes Alter und drehen sich um die Themen Ernährung, Entspannung und Bewegung: Hier ist garantiert für jede etwas dabei.

Freizeit
Anmeldeschluss am 11. März

Veranstalter sind das You Schermbeck, das Evangelische Jugendhaus Damm, das Evangelische Jugendhaus Gahlen, das Kreisjugendamt Wesel, die Erziehungsberatungsstellen Kreis Wesel, die Evangelische Beratungsstelle des Diakonischen Werkes Wesel und das Jugendreferat im Kirchenkreis Wesel.

Wer mitmachen möchte, meldet sich bis 11. März mit einem Formular an, das dem Programm beiliegt. Das Programm gibt es in den Jugendhäusern Damm und Gahlen und im You. Die Anmeldung kann auch im Büro der Evangelischen Kirchengemeinde abgegeben werden (Kempkesstege 2, Mo. - Fr. 9 - 11.30 Uhr)

Um handwerkliche Fähigkeiten geht es etwa zum Auftakt am Montag, 21. März. Zu Gast im Jugendhaus Damm ist ein gelernter Maler und Lackierer, der mit den Teilnehmerinnen an einem Nachmittag einen Jugendraum neu gestaltet. Das Motto lautet „Streichen oder tapezieren, ein ganzes Zimmer renovieren“ - vermittelt werden Techniken, Tipps und Kniffe zum Herrichten der eigenen vier Wände. Parallel kreist ein Workshop im Schermbecker You um die Dauerbrenner Liebe, Freundschaft und Partnerschaft. Ein Angebot für Mädchen von zwölf bis 16.

Und das ist noch längst nicht alles! Es gibt einen Salsa-Kurs, einen Muffin-Backkurs und einen zum veganen Kochen. Bei einer Kleidertauschbörse können Mädchen ungeliebte Sachen los werden. Vor Ort ist eine Schneiderin, die Tipps zu Änderungen gibt und zeigt, wie man Klamotten mit Strass, Perlen und Nieten aufpeppen kann.

Sprechstunde gegen Kummer

In einem Workshop kommen Teilnehmerinnen den Geheimnissen des weiblichen Körpers auf die Spur - in einem anderen werden Entspannungstechniken wie Autogenes Training vermittelt. Wer’s rasanter mag, fährt mit in den Kletterpark des Treffpunkt Altstadt in Dorsten oder erlernt das Bauen eines Bumerangs. Für diese beiden Kurse werden Gebühren fällig: Sie kosten vier bzw. zwei Euro.

Anmeldefrei ist die Offene Sprechstunde am 22. März, 9 bis 12 Uhr, im Schermbecker You. Die Psychologin Ulla Schradin bietet ihre Hilfe bei Sorgen wie häuslichen Problemen, Mobbing, Schulstress oder Liebeskummer an.

Petra Kuiper

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Isselhochwasser in Hamminkeln
Bildgalerie
Hochwasser
Unwetter
Bildgalerie
Hochwasser
Jokerfest
Bildgalerie
Motorräder
Motorräder
article
11609726
Jungs müssen draußen bleiben
Jungs müssen draußen bleiben
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wesel-hamminkeln-und-schermbeck/jungs-muessen-draussen-bleiben-id11609726.html
2016-02-29 21:34
Nachrichten aus Wesel, Hamminkeln und Schermbeck