Junge Fahrer sind nicht interessiert

Was auffällt: Das Teilnehmerfeld besteht ausnahmslos aus erfahrenen Bikern, für die Ausflüge in angepasstem Tempo im Vordergrund stehen. „Wir versuchen immer wieder, die jüngere Generation dafür zu interessieren, gehen an Berufskollegs oder bieten spezielle Programme an. Leider mit wenig Erfolg“, berichtet Arno Heinemann, wohlwissend, dass gerade Fahranfänger nach der Winterpause oftmals überfordert sind. Die erfahrenen Biker zeigen wenig Verständnis dafür, dass diese Klientel an einem solchen Sicherheitstraining nicht teilnimmt. Manche, wie Wilhelm Welschen, nehmen das mit Sarkasmus zur Kenntnis: „Die haben das nicht nötig, weil sie ihren Organspenderausweis immer dabei haben.“ Begleitend zum Sicherheitstraining bietet Andreas Terhorst von der Weseler Feuerwehr eine Auffrischung des Erste-Hilfe-Kurses an. „Es ist nicht nötig, schöne Verbände anzulegen, sondern einzig, irgendwie die Blutung zu stillen.“