Internationaler Weihnachtszauber

Ein Festtagsgruß an alle Welt. Im Vorfeld wurde kräftig geprobt, vielleicht sogar noch ein bisschen intensiver als sonst. Schließlich galt es, sich außer Rhythmen und Melodien auch Texte in fremden Sprachen anzueignen - auf spanisch etwa, finnisch oder russisch. Am Sonntagnachmittag war es dann soweit. Der Chor Cantemus Büderich lud zum Festkonzert in die Pfarrkirche St. Peter Büderich. „Weihnachtszauber“ hieß das Motto, auf dem Programm standen Lieder aus Griechenland, England, Finnland, Frankreich, Irland, Russland, Spanien, Trinidad und den USA und sogar ein Song von den Sioux-Indianern. Chordirektor Hans-Heinrich Struberg hatte den Auftritt seiner Sängerinnen und Sänger - 33 Frauen und 20 Männer sind aktuell dabei - als Gesamtkunstwerk konzipiert, garniert mit Licht- und Farbeffekten. Begleitet wurde der Chor von der Percussionsabteilung des Tambourcorps Büderich. Nach dem Auftritt gab es Bravos und viel Applaus von den über 400 Zuhörern. Ein Teil des Erlöses geht an die Weseler Tafel. Foto: Gerd Hermann