Hundesportler verlieren ihre Schutzhütte

Hünxe..  Am Donnerstagmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Hünxe alarmiert: Gegen 13 Uhr war aus bislang ungeklärter Ursache eine Schutzhütte auf dem Gelände des Gebrauchshundesportvereins Hünxe an der Weseler Straße in Bucholtwelmen in Brand geraten. Wie Gemeindebrandinspektor Heinz-Wilhelm Neuhaus berichtet, brannte die in massiver Bauweise errichtete Holzhütte bereits in voller Ausdehnung, als alle Löschzüge aus der Gemeinde eintrafen. 25 Feuerwehrleute waren im Einsatz, die Einheiten aus Hünxe und Bucholtwelmen blieben vor Ort. Nach etwa eineinhalb Stunden war das Feuer gelöscht, die Schutzhütte völlig zerstört. Da sie zum Zeitpunkt des Feuers unbenutzt war, gab es zum Glück keine Verletzten. Der Sachschaden wird laut Kreispolizeibehörde auf etwa 30 000 Euro geschätzt. Jetzt werden Zeugen gesucht, die am Donnerstag vor oder gegen 13 Uhr rund um die Hütte etwas beobachtet haben, Hinweise: 0281/107-1050.