Hans-Gerd Nakath regiert in Bergerfurth

Foto: Christoph Karl Banski

Wesel..  Das Schützenfest in Bergerfurth hatte am Pfingstwochenende spannende Duelle und viel Unterhaltung zu bieten: Auch diesmal feierte die seit 1948 bestehende Schützenbruderschaft St. Aloysius vier Tage lang mit Musik, Atmosphäre und dem traditionellen Königsschießen ein lebendiges Fest.

Die Feier startete schon am Freitag vor dem eigentlichen Schützenfest im Festzelt mit der 6. Bergerfurther Partynacht, musikalisch umrahmt von der Cover-Rockband „Route 66“ aus Bocholt, die die verschiedensten Rock-Klassiker von damals bis heute auf die Bühne brachte. „Da hatten wir rund 700 Gäste jeden Alters, die mit uns gefeiert haben“, freut sich Schriftführer Ludger Heweling .

Am Samstag überzeugten dann die Jungschützen: Stephan Zimmermann ist neuer Jungschützenkönig. Zum großen Zapfenstreich traten die Schützen am Festzelt an, um gemeinsam zum Kirchenvorplatz zu gehen und dort die traditionelle Totenehrung und den großen Zapfenstreich zu begehen. Dabei wirkten auch Gäste vom Bürgerschützenverein Merhoog und dem Männerschützenverein Hamminkeln mit. Mit der Band „Moonlight“ endete der Samstag in den späten Abendstunden.

Der Sonntag begann mit der heiligen Messe im Festzelt. Danach ging es zur Vogelstange, um den Nachfolger von Klaus Bleckmann als König der St. Aloysius Bruderschaft zu ermitteln. Der gleichzeitige Frühschoppen wurde von den Niederrhein-Musikanten Bislich begleitet.

Als Nachfolger von Klaus Bleckmann und Karina Zell setzte sich Brudermeister Hans-Gerd Nakath als neuer Schützenkönig gemeinsam mit seiner Schützenkönigin und Ehefrau Roswitha Nakath durch. Die Krone schoss Ludger Paeßens ab, den rechten Flügel traf Sarah Stephan, der linke Flügel wurde von Ludger Heweling getroffen. Den Reichsapfel holte Helmut Terhorst von der Stange. Die Fladdern trafen Nils Petersdorf, Christoph Hütten, Günther Pötzl und Norbert Heidemann. Der komplette Festzug zog nach Preisverleihung und Fahnenschwenken durch die Wohnstraße in Bergerfurth, um danach mit Gästen der Schützengemeinschaft Bislich den Krönungsball zu feiern.

Die Bergerfurther Bruderschaft, die momentan rund 200 Mitglieder zählt, ließ beim Kinderschützenfest mit Kinderkönigschießen und der Musikgruppe „Moonlight“ das gelungene Festwochenende in und ums Festzelt ausklingen.