Grundschule Schermbeck ohne Leitung

Schermbeck..  Die Maximilian-Kolbe-Grundschule verliert ihre Führungsriege. Nach zehn Jahren als Schulleiter im Haus an der Schienebergstege wechselt Willi Schmidt zum kommenden Schuljahr an die Dinslakener Grundschule Hühnerheide. Auch Konrektorin Sabrina Hardacker verlässt Schermbeck. Voraussichtlich wird sie künftig die Grundschule in Wesel-Büderich leiten.

„Das war für uns sehr überraschend“, sagt Herbert Tekaat von der Gemeinde Schermbeck. „Wir haben erst vor zwei Wochen davon erfahren“. Über die Gründe des Schulwechsels von Willi Schmidt, der gestern für Nachfragen leider nicht erreichbar war, weiß Tekaat nicht viel. „Er wollte wohl einfach noch mal eine berufliche Veränderung.“

Und was wird nun aus der Maximilian-Kolbe-Schule? „Wir haben diverse Gespräche geführt und eine gute Lösung gefunden“, versichert Maria Jacobs, die zuständige Rektorin vom Schulamt des Kreises Wesel. „Gut“ heißt in diesem Fall allerdings nicht, dass es nach den Sommerferien Nachfolger für Willi Schmidt und Sabrina Hardacker geben wird. „Die Schulleitung der Hünxer Otto Pankok Schule wird die Leitung in Schermbeck kommissarisch übernehmen“, so Maria Jacobs. Außerdem hätten die scheidenden Kollegen zugesagt, das Team ihrer alten Schule noch zu unterstützten – zum Beispiel bei der Erstellung der Stundenpläne.

Wann und vor allem ob die beiden Stellen neue ausgeschrieben werden, kann die Fachfrau des Kreisschulamtes noch nicht sagen. „Das hängt von den Zahlen der Schülerprognose ab.“ Und die liegen noch nicht vor.