Gesamtschule misst sich beim Schul-Derby

Schermbeck..  Bei der zweiten Auflage des Schul-Derbys, einem Schulwettbewerb der Stadt Dorsten, treten in diesem Jahr die Abiturjahrgänge der Gesamtschule Schermbeck und des Gymnasiums St. Ursula Dorsten gegeneinander an. Bei sieben verschiedenen Disziplinen haben beide Schulen die Möglichkeit bis zu 1000 Punkte zu erspielen, die beim heutigen Finale gegen Geld getauscht werden. Ihren Gewinn können die Abituranwärter dann zu ihrer Abschlussfeier beisteuern.

Erstmalig war in diesem Jahr die Qualifikationsrunde, bei der sich alle weiterführenden Schulen in Dorsten und Umgebung für den Wettbewerb qualifizieren konnten. Bei diesem Online-Voting gingen die meisten Stimmen zum einen an St. Ursula und zum anderen an die Gesamtschule Schermbeck mit großen Vorsprung vor dem Drittplatzierten.

Gestartet ist das Derby mit einem Kanu-Wettbewerb, bei dem die Schermbecker jedoch eine Niederlage einstecken mussten. Mit den Wettbewerben in den folgenden Tagen, wie dem „Traumhaus-Bauen“ und dem Dorstener Zeitungsquiz, konnten die Gesamtschüler auch nicht aufholen. Dass die Gesamtschüler aber nicht aufgeben, zeigte sich an deren Sieg beim „Aquatrack“ im Atlantis. Am Finaltag stehen den Schülern noch drei Challenges bevor, wo sich noch einiges am bisherigen Punktestand von 215 zu 435 für die Ursulinen ändern könnte. Auf jeden Fall strengen sich alle Schüler an, um den Schul-Derby-Sieg 2015 mit Geld und Pokal zu erringen.