Das aktuelle Wetter Wesel 11°C
Schützen

Geduld an der Vogelstange

28.05.2012 | 17:24 Uhr
Geduld an der Vogelstange
Neuer Schützenkönig bei den Jungschützen in Dingden ist Manuel Messing, hier mit Schützenkönigin Carolin Mümken, Foto: Gerd Hermann / WAZ FotoPool

Hamminkeln. Die Schützenjugend von Dingden tummelte sich Pfingstsonntag um die „Vogel­stange“ gegenüber des Freibades und musste dabei ein bisschen Geduld beweisen.

Denn es dauerte fast zwei Stunden bis das Preis- und Königsschießen mit der Schrotflinte beendet war und die Nachfolge von Michael Baur und seiner Königin Theresa Lütfrenk feststand. Nach dem 238. Schuss fiel um 15.52 Uhr die Entscheidung.

Im letzten Wettstreit standen sich noch Manuel Messing, der neue 23-jährige König, und Marco Schmitz gegenüber. Letzterer war im grünen Trikot mit dem Namenszug seines Fußballidols Marco Reus auf dem Rücken erschienen. Jubel brandete auf, als Messing das Reststück des von Heinz-Gerd Tebrügge gebauten Vogels von der Stange holte. Und die Menge skandierte kurz danach mit Caroline-Rufen, als der Name der neuen Königin, Caroline Mümken (22) bekannt wurde. Der neue König ist von Beruf Dachdecker und leidenschaftlicher Fußball-Anhänger in Lankern, seine Königin ist Kinderarzthelferin. Die beiden Thronpaare sind Annemarie Schlebes mit Julian Scheper und Marc Schmitz mit Mona Nienhaus.

Vorher gingen die Preise an Thomas Arping (rechter Flügel), Alexander Pennike (linker Flügel), Rene Schmitz (Zepter), Jörg Schmänk (Apfel), Tobias Schmied (Kopf) und Björn Tepasse (Schwanz).

Kneipen-Tour zum Schluss

Die von Major Mario Rottstegge geführten Dingdener Jungschützen, bei denen nur der Vorstand Uniform und Festkleidung trägt, begannen ihr Schützenfest mit einer gut besuchten „Warm-up-night“ zur Musik von DJ „Future“. Außerdem gab’s Musik von „Public Affairs“. Die Bläser aus Loikum und die Spielleute aus Lankern besorgten den Rest. Mit einer „Kneipen-Tour“, einem Umzug und dem Zapfenstreich beenden die Jungschützen, zu denen 300 Mitglieder zählen, in Feierlaune das Schützenfest.

Von Johnny Karger



Kommentare
Aus dem Ressort
So wie es früher einmal war
Brauchtum
Beim Tennenfest des Heimatvereins Gahlen konnten die Besucher erleben, wie es einst auf dem Lande zuging. Es wurde gesponnen und gestrickt, aber auch per Hand gewaschen.
St. Josef-Flitzer fährt durch Dingden
Senioren
Es fällt auf: das Gefährt mit den drei Rädern, das kein Fahrrad ist und auch kein klassisches Tandem. Es ist der ganze neue Stolz des St. Josef-Hauses. Dessen Förderkreis und engagierte Sponsoren haben den „Josef-Flitzer“ angeschafft, mit dem Bewohner der Senioren-Einrichtung durch Dingen rollen.
Wer ist der schönste Stubentiger?
Katzen-Wettbewerb
Unter allen Leserinnen und Lesern, die mitmachen, verlosen wir 20 Bücher. Die ersten neun Kandidaten stehen am Dienstag, 2. September, in der NRZ Wesel. Bis Ende des Monats präsentieren sich noch viele weitere Katzen und Kater in der Zeitung.
Von der Schöpfung zum Spielspaß
Kirche
Das Gemeindefest an der Gnadenkirche am Fusternberg in Wesel findet alle zwei Jahre statt. Dieses Wochenende war es wieder soweit. Eröffnet wurden die Feierlichkeiten am Sonntagmorgen mit einem Familiengottesdienst, der zum Mitmachen aufforderte.
Musikalischer Afghanistan-Einsatz
Konzerte
Die Weseler Band Reached spielte für Soldaten in ISAF-Lagern. Für die vier Mitglieder der Gruppe war das eine besondere und unbezahlbare Erfahrung.
Fotos und Videos
Feuerwehr
Bildgalerie
Fotostrecke
Stadtfest in Hamminkeln
Bildgalerie
BENNEN ON BUTTEN
Drachenbootrennen
Bildgalerie
Funsport
IN GAHLEN
Bildgalerie
SCHAFSMARKT