Das aktuelle Wetter Wesel 2°C
Schützen

Geduld an der Vogelstange

28.05.2012 | 17:24 Uhr
Geduld an der Vogelstange
Neuer Schützenkönig bei den Jungschützen in Dingden ist Manuel Messing, hier mit Schützenkönigin Carolin Mümken, Foto: Gerd Hermann / WAZ FotoPool

Hamminkeln. Die Schützenjugend von Dingden tummelte sich Pfingstsonntag um die „Vogel­stange“ gegenüber des Freibades und musste dabei ein bisschen Geduld beweisen.

Denn es dauerte fast zwei Stunden bis das Preis- und Königsschießen mit der Schrotflinte beendet war und die Nachfolge von Michael Baur und seiner Königin Theresa Lütfrenk feststand. Nach dem 238. Schuss fiel um 15.52 Uhr die Entscheidung.

Im letzten Wettstreit standen sich noch Manuel Messing, der neue 23-jährige König, und Marco Schmitz gegenüber. Letzterer war im grünen Trikot mit dem Namenszug seines Fußballidols Marco Reus auf dem Rücken erschienen. Jubel brandete auf, als Messing das Reststück des von Heinz-Gerd Tebrügge gebauten Vogels von der Stange holte. Und die Menge skandierte kurz danach mit Caroline-Rufen, als der Name der neuen Königin, Caroline Mümken (22) bekannt wurde. Der neue König ist von Beruf Dachdecker und leidenschaftlicher Fußball-Anhänger in Lankern, seine Königin ist Kinderarzthelferin. Die beiden Thronpaare sind Annemarie Schlebes mit Julian Scheper und Marc Schmitz mit Mona Nienhaus.

Vorher gingen die Preise an Thomas Arping (rechter Flügel), Alexander Pennike (linker Flügel), Rene Schmitz (Zepter), Jörg Schmänk (Apfel), Tobias Schmied (Kopf) und Björn Tepasse (Schwanz).

Kneipen-Tour zum Schluss

Die von Major Mario Rottstegge geführten Dingdener Jungschützen, bei denen nur der Vorstand Uniform und Festkleidung trägt, begannen ihr Schützenfest mit einer gut besuchten „Warm-up-night“ zur Musik von DJ „Future“. Außerdem gab’s Musik von „Public Affairs“. Die Bläser aus Loikum und die Spielleute aus Lankern besorgten den Rest. Mit einer „Kneipen-Tour“, einem Umzug und dem Zapfenstreich beenden die Jungschützen, zu denen 300 Mitglieder zählen, in Feierlaune das Schützenfest.

Von Johnny Karger



Kommentare
Aus dem Ressort
Erste Renovierung ist abgeschlossen
Kirche
Die Aus- und Umbau der Kindertagesstätten der katholischen Gemeinde St. Nikolaus in Wesel laufen. Am 6. Dezember werden die neuen Räume der ersten Einrichtung eingeweiht.
Nie ungehalten oder unwirsch
Abschied
Abschied im Schermbecker Marienheim. Pflegedienstleiterin Brigitte Janßen verabschiedete sich nach 31 Jahren in den Ruhestand. Künftig will sie sich mehr Zeit für die Familie nehmen und öfter verreisen. Die Nachfolge übernimmt Doris Surholt-Zielinski.
Schwerer Unfall mit fünf Verletzten
Massenkarambolage
Fünf Verletzte, zwei davon schwer - das ist die Bilanz eines schweren Unfalls am Freitagmorgen in Isselburg-Werth. Fünf Fahrzeuge, darunter ein Sattelschlepper, waren an der Karambolage an der Kreuzung B67 beteiligt. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.
Massenunfall an der B67 fordert fünf teils schwer Verletzte
Massenkarambolage
Fünf Verletzte, zwei davon schwer - das ist die Bilanz eines schweren Unfalls am Freitagmorgen in Isselburg-Werth. Fünf Fahrzeuge, darunter ein Sattelschlepper, waren an der Karambolage an der Kreuzung B67 beteiligt. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.
Eine Gast-Lehrerin aus Bulgarien
Schule
Rositsa Kukunova hospitierte drei Wochen lang an der Konrad-Duden-Realschule in Wesel. Am heutigen Freitag ist ihr letzter Schultag, dann geht es für sie zurück nach Plovdiv.
Fotos und Videos
Auf dem Wochenmarkt
Bildgalerie
Wunschbaum-Aktion
Weseler Winter
Bildgalerie
Freizeit
Kerzensonntag in Dingden
Bildgalerie
Volksfest
Kasernensturm
Bildgalerie
Karneval