Geänderte Planung beim Hallenbad

Hünxe.  Laut Vertrag vom 18. Juni 2014 gewährt die Gemeinde Hünxe dem Verein Schwimmfreunde Hünxe zur Sanierung des Hallenbades bekanntlich einen Zuschuss von 2,473 Millionen Euro.

Der Zuschuss ist an die Verpflichtung gebunden, dass die Schwimmfreunde diesen Betrag für die bauliche und technische Sanierung gemäß Vertragsregelungen verwenden. Abweichungen sind möglich, wenn die vorgesehenen Maßnahmen „technisch und funktional gleichwertig sind (...) und das im Gutachten beschriebene Sanierungsziel verwirklichen“, heißt es in dem Vertrag.

Einstimmig gebilligt

Die Schwimmfreunde Hünxe haben ihr geändertes Konzept zusammen mit dem zuständigen Architektenbüro dem Arbeitskreis Hallenbad inzwischen den gemeindlichen Gremien vorgestellt. Es wurde einstimmig gebilligt. Auch der Haupt- und Finanzausschuss stimmte jetzt der geänderten Planung zu.

Der erste Bauabschnitt umfasst: die Sanierung der Gebäudehülle mit der Erneuerung der Dächer, der Fassade und der Dämmung des Gebäudes; Erneuerung der Lüftungsanlage mit Einbau von zwei Lüftungssystemen mit integrierter Wärmerückgewinnung und optimierter Steuerung. Außerdem steht die Erneuerung der gesamten Elektrotechnik sowie der Dusch- und WC-Bereiche an.

Bauabschnitt 2a sieht eine Neuverfliesung zwischen dem neuen Fensterrahmen und dem Beckenrand vor.