Fusionsprozess ruhig auf Kurs halten

Wesel..  Nachdem die Fusion der Verbands-Sparkasse Wesel mit der Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe nun besiegelt ist (wir berichteten), meldet sich die Verbands-Sparkasse zu Wort. Sie bleibe vor Ort verlässlicher und starker Partner für ihre Kunden und stehe Investoren und Unternehmen einer großen Wirtschaftsregion zudem als Berater und starker Finanzpartner zur Seite, heißt es in einer Pressemitteilung. Vorstandsvorsitzender Friedrich-Wilhelm Häfemeier betonte, dass man auch künftig den heimischen Mittelstand mit notwendigen Krediten versorgen werde. „Aber auch die Förderung der Vereine und sozialer Einrichtungen bleibt uns ein Anliegen, um die Vereinsarbeit mit den vielfältigen Aktivitäten und einem großen Angebot zu gewährleisten“, führt Häfemeier weiter aus. „Das Ehrenamt ist wichtig für die Gesellschaft und wird von uns gewürdigt und wie in den Vorjahren unterstützt.“

Der Vorsitzende des Verwaltungsrates, Jürgen Linz, äußerte sich so: „Ich danke allen am Prozess beteiligten Vorständen, insbesondere dem Vorstandsvorsitzenden Friedrich-Wilhelm Häfemeier, aber natürlich auch allen Mitarbeitern beider Häuser für ihren vielfältigen und sachkundigen Einsatz.“

Jetzt gelte es, den weiteren Fusionsprozess in ruhigen und soliden Bahnen erfolgreich auf Kurs zu halten.