Freizeitvergnügen in Bislich zu gewinnen

Bernhard Terlinden beim Einheizen des Backhauses.
Bernhard Terlinden beim Einheizen des Backhauses.
Foto: FUNKE Foto Services / Gerd Herma
Was wir bereits wissen
Mit ein bisschen Glück, können Sie einen erlebnisreichen Vormittag im Dorf am Deich genießen - zusammen mit einer Begleitperson Ihrer Wahl.

Wesel..  Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah...? Ein Spruch, den wohl jeder kennt, und der jede Menge Wahrheit enthält. Deshalb lädt die NRZ zehn Leserinnen und Leser mit jeweils einer Begleitperson zu einem abwechslungsreichen Vormittag ins schöne Bislich ein.

Am Samstag, 25. Juli, geht es zum dortigen Museum, das viel mit Heimat zu tun hat, aber auch über das alte Zieglerhandwerk und das Thema Rheindeiche informiert. Außerdem führt unser Weg in den Kirchgarten von St. Johannes und ein Stück entlang der Storchenroute.

Obendrein können Sie vom frischen Brot probieren, das während Ihrer Anwesenheit im historischen Backhaus des Bislicher Museums von einem engagierten Team des Heimat- und Bürgervereins Bislich gebacken wird.

Was Sie tun müssen? Schicken Sie uns bis spätestens Dienstag, 14. Juli, einfach eine Postkarte, eine E-Mail oder ein Fax mit dem Stichwort „Bislich“ zu: NRZ-Redaktion, Doelen­straße 5, 46483 Wesel; lok.wesel@nrz.de; Fax 0281/33874-55. Vergessen Sie dabei nicht, Ihren vollständigen Namen und Ihre Adresse anzugeben. Wer am 25. Juli im Dorf am Deich dabei ist, entscheidet das Los. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden rechtzeitig benachrichtigt.