Feldmarker Frühstück mundete

Foto: FUNKE Foto Services / Gerd Herma

Wesel..  Dass man in der Feldmark um diese Jahreszeit besonders gut frühstücken kann, hat sich herumgesprochen. Die dortige Interessengemeinschaft, zu der sich Kaufleute und Dienstleister zusammengeschlossen haben, lud erneut zum „Feldmarker Frühstück“ auf den Marktplatz des Stadtteils ein. Mit der Resonanz bei schönem Wetter war Vizevorsitzender Adalbert Gose sehr zufrieden.

Autos der Anbieter Bulenda und Lackermann, darunter aktuell diskutierte Elektro-Fahrzeuge, und Fahrräder aus dem Hause Buschmann konnten die Besucher in Augenschein nehmen oder aber Blumen kaufen. Die Polizei codierte Fahrräder, um dem Raddiebstahl zu begegnen. Für Kinder gab es ein Karussell und eine Hüpfburg. Die ortsansässigen Firmen hatten eine Tombola bestückt.

Die im Stadtteil zuständigen Parteipolitiker wurden ebenso von Besuchern angesprochen wie Vertreter der Stadtverwaltung. Der Brunnen vor Ort könnte eine Renovierung und Neugestaltung vertragen, lautete eine Anregung. Und eine „Tankstelle“ zum Aufladen von Elektrofahrrädern wäre auch nicht schlecht, wurde vorgeschlagen.