Falsche Werte

Kooperation AVG-Hülskens..  Grundsätzlich ist es zu begrüßen, wenn Unternehmen die Schulen unterstützen. Seit zwei Jahren hat das AVG eine Partnerschaft mit Hüls­kens. Seit dieser Zeit setzen sich Schüler der achten und neunten Klassen kritisch mit dem Thema Kiesabbau auseinander. Hier muss doch die Frage gestellt werden, was wird dort vermittelt, wenn die Schülervertretung sagt: „Es geht ja auch um lokale Ressourcen. Wenn wir zum Beispiel den Auesee nicht hätten, wo sollten wir denn dann im Sommer hin?“

Hier werden doch falsche Werte vermittelt. Es geht hier nicht um ein Baggerloch, sondern um die Zukunft des Niederrheins. Damit ein fundiertes Hintergrundwissen vermittelt wird, ist es wichtig, dass den Schülern der Film „Kiesabbau am Niederrhein – eine Kulturlandschaft wird zerstört“, der Initiative Eden e.V. Rees gezeigt wird.

Nur so ist vermittelbar, dass die Kies- und Sandindustrie unwiederbringlich den Niederrhein zerstört. Haben sich die Schüler Gedanken über die Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit zwischen den Generationen gemacht und was für die Nachgenerationen erhalten bleibt? Da diese Vorkommen endlich sind, müssen sie sparsam genutzt werden, so dass auch zukünftige Generationen von den Kies- und Sandvorkommen etwas haben. Für den Niederrhein ist es wichtig, dass der geförderte Kies nur für den regionalen Bedarf eingesetzt wird. Nur so ist sicher gestellt, dass im Sinne der Nachhaltigkeit sorgsam mit der endlichen Ressource Kies umgegangen wird.

Wird den Acht- und Neuntklässlern auch diese Problematik erläutert? Werden auch die Probleme, welche die Kiesindustrie dem Niederrhein bereitet, wie Verlust der Heimat, Probleme für die Landwirtschaft und den Gewässerschutz verständlich für die Schüler erklärt? Wird auch aufgezeigt, wie unsere einmalige, gewachsene Kulturlandschaft am Niederrhein, welche durch Auen, Wiesen, Äcker und Gehöfte geprägt war, aussah, bevor diese durch das Ausbaggern von Kies zerstört wurde?

Wird der Unterschied zwischen Rekultivierung wie beim Braunkohletagebau und Renaturierung beim Kiesabbau herausgearbeitet? Für die Flächen des Kiesabbaus müsste auch eine Rekultivierungsverpflichtung bestehen. Es ist zu hoffen, dass in der Schule auch diese Problematik aufgezeigt wird. Jede Medaille hat zwei Seiten.