Fachkräfte helfen bei Fragen rund um Patientenverfügung

Hamminkeln..  Was passiert, wenn wir nicht mehr in der Lage sind, Entscheidungen für uns selbst zu treffen? Wer handelt dann in unserem Namen? Und wie können wir sicherstellen, dass unser Wille respektiert wird, gerade bei schweren Erkrankungen oder gar am Lebensende? Und was muss man grundsätzlich beachten?

Diese und weitere wichtige Fragen rund um die Themen Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht möchten die beiden erfahrenen Krankenschwestern und Palliativfachkräfte Beate Herdina und Annette Durchleuchter am Dienstag, 2. Juni, um 14 Uhr als Mitarbeiterinnen des Caritas- Palliativ- und Hospizdienstes auf einer Informationsveranstaltung beantworten.

Die Teilnahme zu der Veranstaltung im Caritas-Familien- und Seniorenbüro in Hamminkeln an der Brüner Straße 2 ist kostenlos, interessierte Bürger werden aber aus Platzgründen gebeten, sich im Vorfeld unter 02852 960 98 91 anzumelden.