Eine Kulturhalle für Marienthal

Hamminkeln..  Die Arbeitsgemeinschaft Marienthaler Vereine möchte in Marienthal eine Kulturhalle sowie einen Wohnmobil- und einen Behelfsparkplatz bauen. Dabei geht es darum, für Veranstaltungen wie die Marienthaler Abende eine passende Bleibe zu finden, die wetterunabhängig ist. Die Stadt steht dem Vorhaben auf dem Wanderparkplatz an der Pastor-Winkelmann-Straße positiv gegenüber. Schließlich ist diese Fläche fest in der touristischen Bestands- und Potenzialanalyse verankert, Stichwort: Kultur-, Freizeit- und Isselerlebnis Marienthal. Außerdem wurde das Vorhaben beim Regionale-2016-Projekt mit einem so genannten B-Status versehen, soll aber noch in diesem Jahr den A-Status erhalten und damit förderfähig werden. Zur Umsetzung des Projekts ist nun die Änderung des Flächennutzungsplanes nötig, um besagte Sonderbauflächen auszuweisen.

Darüber hinaus liegt ein Antrag auf Erweiterung des unmittelbar angrenzenden Hotelbetriebs vor. Hier sagt die Stadt: Da das bestehende Hotel Bestandteil des touristischen Angebots ist, wäre die planerische Sicherung zur Stärkung der touristischen Funktion städtebaulich begründbar. Der Ausschuss für Umwelt, Planung und Stadtentwicklung befasst sich am Mittwoch, 17. Juni, ab 16 Uhr im Rathaus mit dem Thema.