Eine andere Passionsmusik

Foto: FUNKE Foto Services

Wesel..  Ihr Weseler Konzert vom März, gemeinsam mit ihrem Sohn Björn, klingt noch nach. Viele Menschen erinnern sich gern - und dürfen sich freuen: Am Donnerstag, 5. März, gibt die Bislicherin Bettina Alms erneut ein „Heimspiel“ - eines mit einem ganz besonderen Reiz: Die Passion ist das Thema, vermittelt mit Text und Bild und eingängiger Popmusik.

Weder Schmalz noch heftig Rockiges wird da zu hören sein. Wer das virtuose Spiel der ausgebildeten Flötistin und Violinistin kennt, weiß das. Ein Garant dafür ist überdies Clemens Bittlinger, Pfarrer, preisgekrönter Liedermacher, Texter, Sänger und Gitarrist und nicht zuletzt von den evangelischen Kirchentagen bekannt. Mit ihm gemeinsam hat Bettina Alms in den letzten Jahren viele Konzerte gegeben, zuletzt mit großem Erfolg in Wien. Lange schon arbeitet sie auch mit dem Dritten im Bunde zusammen: dem Schweizer Produzenten und Komponisten David Plüss, der beim Konzert die Keyboards spielen wird.

Bilder im Kopf und im Herzen

„Bilder der Passion“ lautet der Konzert-Titel. Das betrifft zum einen die Optik: Auf einer Leinwand werden Fotomotive gezeigt - ebenso wie Refrains zum Mitsingen. Die Bilder werden indes insbesondere auch erzeugt durch die melodiöse Musik und den Gesang von Bettina Alms und Clemens Bittlinger, der auch die Moderation übernimmt - durchaus mit Witz.

Das Konzert vermittelt eine andere als die bei klassischen Passionsmusiken gewohnte Form des Zugangs zur Leidensgeschichte Jesu, die mit der Kreuzigung endet, aber auch mit einer hoffnungsvollen Stimmung. Es berührt, geht „zu Herzen“, macht aber auch die Aktualität deutlich, die angesichts der Geschehnisse in der Welt besonders bewusst wird. Unter den Beiträgen, von denen einzelne rein instrumental sind, werden auch Themen wie Fremdenfeindlichkeit und das „Sich-Raushalten“ thematisiert.

Die drei Mitwirkenden leben an ganz verschiedenen Orten. Mittels einer CD haben sie jeweils ihre „Hausaufgaben“ gemacht, die sie als erfahrene Profis bei ihrem Auftritt im Gemeindezentrum Wittenberg an der Alexander-von-Humboldt-Straße zusammenführen. Die Evangelische Stadtmission ist dort Veranstalter. „Ich freue mich sehr auf das Konzert“, sagt Bettina Alms, die oft auf Reisen, aber hier „vertaktet“ ist.