Ein Sommerhit auf der Altflöte

Das Schulorchester bestritt einen Teil der Talentshow-Premiere der Gesamtschule Hamminkeln.
Das Schulorchester bestritt einen Teil der Talentshow-Premiere der Gesamtschule Hamminkeln.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Was alles möglich ist, bewies die Talentshow der Gesamtschule Hamminkeln. Die Veranstaltung gab es zum ersten Mal.

Hamminkeln.  . Jeder hat ein Talent. Jeder hat etwas, das er gut kann, das er gerne macht, an dem er Freude entwickelt. Bei der Talentshow der Gesamtschule Hamminkeln am Dienstagabend im Forum hatten die Schüler der Klassen fünf und sechs nun erstmals die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten zu zeigen. Ganz ohne Jury und ganz ohne Gewinn – denn es zählte einfach nur das Können.

„Hier wird keiner fertig gemacht“, erläuterte Initiatorin und Musiklehrerin Stephanie Bauer. Außerdem wäre es sehr schwierig, die verschiedenen Darbietungen miteinander zu vergleichen, gegeneinander abzuwägen oder gar zu bewerten. Rund 70 Schüler nahmen diese Chance wahr und zeigten, was sie alles drauf haben. Den Anfang bereitete die „JuniorBand“ des Musikprofils mit Glanz und Gloria und tollen musikalischen Stücken, die Lust auf mehr machten. Überhaupt hatten es Musikstücke den Schülern angetan, ob mit Querflöte und Klavier wie Frauke und Ben Seegers aus der 5a oder mit der Orgel wie Kristof Sack-Göring – das Repertoire der Schüler war vielseitig und abwechslungsreich.

Besonders mutig war Ajshe Brahimi aus der 5a. Sie drückte ihre Liebe zur Musik in einem selbst geschriebenen Lied aus. Völlig ohne Begleitung stellte sie sich auf die Bühne und sang auf Albanisch. Während sich die Moderatoren, Hans Wilhelm Westerhoff und Lukas Brands aus der 6e, noch Gedanken darüber machten, dass man ja nichts verstehe, hieß es: Schließlich versteht man auf Englisch auch nicht alles. Oder was bedeutet es, wenn Shakira „Waka Waka“ singt? Jedenfalls lässt sich zu diesen kolumbianischen Rhythmen wunderbar tanzen, wie die Tanz-AG der 5c und 5f bewies.

Es war ein Abend mit viel Tanz und Musik, aber auch mit ganz anderen Darbietungen wie die Jonglage von Sina Wennekers aus der 6b oder dem Theaterstück der Mädels aus der 6a und 6e, die das plattdeutsche Stück „Spraakdach für de Olders“ unter der Leitung von Edith Krusdick, Leiterin der Offenen Ganztagsschule Brünen, aufführten.

Die Schüler der Gesamtschule haben eben echt was drauf. Und vor allem sind sie experimentierfreudig. Wer erinnert sich nicht an den Sommerhit aus dem letzten Jahr von Andreas Bourani, „Auf uns“. Doch wer hätte gedacht, dass man so eine Nummer auch auf der Altflöte spielen kann? Maya Beckedahl zeigte, dass auch so etwas möglich ist – man muss es sich nur trauen. Den Abschluss des Abends bildete dann ein weiterer Sommer-Hit, dieses Mal aus dem Jahr 2012. Da bewegten die Toten Hosen mit ihrem Song „An Tagen wie diesen“ die Gemüter. Für das große Finale war es genau der richtige Song, bei dem noch einmal alle Talente gemeinsam auf der Bühne standen und sich feiern ließen.