Ein Blick in die Ausstellung

Nach dem Gottesdienst konnten die Besucher den ersten Blick auf die Ausstellung „Vesalia hospitalis protestantisch“ werfen.

Hier gibt es eine lateinische Bibel zu sehen, die mit 450 Jahren fast so alt ist, wie die Gemeinde selbst, oder auch sakrales Gerät aus dem frühen 17. Jahrhundert.
Besonders wertvoll, nicht nur historisch sondern auch ideell, ist das goldene Buch der Gemeinde aus dem Jahr 1896. Darin haben sich schon Kaiser Wilhelm II. und seine Gemahlin Auguste Viktoria verewigt.
Neben den Unterschriften weiterer Prominenter sind nun auch die von Präses Manfred Rekowski und Bürgermeisterin Ulrike Westkamp darin enthalten.