Das aktuelle Wetter Wesel 17°C
Nachrichten aus Wesel, Hamminkeln und Schermbeck

Durch eine List gewann er sie für sich

04.05.2013 | 00:19 Uhr
Durch eine List gewann er sie für sich

Hamminkeln. Theo ten Eikelder ist ein ruhiger Zeitgenosse. Während seine Frau Edith lachend erzählt, wie die beiden sich beim Tanzen kennenlernten und dass sie als junges Mädchen „weg ging wie warme Brötchen“, sitzt der 82-Jährige still daneben und grinst. Immer war der Mehrhooger aber offenbar nicht so zurückhaltend: Um die junge Edith 1947 für sich zu gewinnen, wandte Theo ten Eikelder nämlich eine List an: Er erzählte seinem Vetter, mit dem Edith zunächst liiert war, dass sie fremd gegangen sei. Dass er selbst es war, der dem Vetter die Freundin ausspannen wollte, behielt Theo aber für sich.

All das ist lange her, das Paar hat viele gute, aber auch schlechte Zeiten miteinander durchlebt. Heute ist für Edith und Theo ten Eikelder aber nur Feiern angesagt, denn heute begeht das Paar aus Mehrhoog seine Diamantene Hochzeit.

Theo ten Eikelder war in der Landwirtschaft und später bis zu einem schweren Autounfall als Kranführer im Hochbau tätig. Seine heute 83-jährige Frau war Haushälterin und kümmerte sich nach der Hochzeit vor 60 Jahren um die Familie. Zwei Töchter bekam das Paar, mittlerweile gibt es auch zwei Enkel und eine Urenkelin. Im Alter von 55 hat Edith ten Eikelder ihren Führerschein gemacht und fährt bis heute Auto. Ihre Diamantene Hochzeit feiern die Jubilare mit der Familie und Nachbarn.



Empfehlen
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Fotos und Videos
Hansefest
Bildgalerie
Festival
Mickie Krause heizt ein
Bildgalerie
Kilian-Nachfeier
Auf Gruselschloss Ringenberg
Bildgalerie
Halloween Event
5. Dingdener Bergrennen
Bildgalerie
Seifenkistenrennen
Aus dem Ressort
Einsatz mit der Sammelbüchse
Spendenaktion
Soldaten gehen für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Klinken putzen. Mit dem Geld werden Soldatenfriedhöfe gepflegt und weitere angelegt, um die noch immer fast täglich geborgenen Kriegsgefallenen zu bergen und würdig beizusetzen.
Bombenverdacht - Mittwoch droht Evakuierung in Weseler City
Bombenverdacht
Vielleicht ist es ja nur ein großes Metallteil, das die Fachleute hellhörig werden lässt. Vielleicht ist es aber auch eine Bombe aus dem Krieg, die bei Sondierungsarbeiten auffiel. Sollte dies so sein, werden am Mittwochabend für die Entschärfung Teile der Weser Innenstadt evakuiert.
Krudenburgs Weihnachtsmarkt bleibt wie er ist
Advent
Die Vorbereitungen laufen bereits seit Juli. Seinen schnuckeligen Charakter soll der Markt behalten – muss er auch, Erweiterungen sind nicht möglich
Marienthal bietet Leckerbissen aus aller Welt
Kultur
London, Berlin, Marienthal... Karl-Heinz Elmer freut sich diebisch, solche Zeilen zu schreiben. Er und seine Mitstreiter vom Kulturkreis Marienthal setzen alles daran, kulturelle Leckerbissen aufs Land zu holen.
Geschäftsmann aus Voerde verkaufte Formfleisch als Schinken
Gericht
Wegen Verstoßes gegen das Lebensmittelrecht stand ein 58-jähriger Mann aus Voerde vor Gericht. Der Groß- und Einzelhändler hatte in seiner Weseler Niederlassung angeblichen „Deutschen Vorderschinken“ verkauft. Es handelte sich dabei allerdings nur um zusammengeklebtes Formfleisch.