Drei Anzeigen nach dem Eselrock

Wesel..  Rund 10 000 Besucher zählten die Veranstalter des Eselrock-Festivals, zu Spitzenzeiten waren 2000 Menschen auf dem Gelände. Die meisten genossen friedlich die Musik, doch es gab Ausnahmen: gegen 22.15 Uhr bedrohte ein Weseler (37) eine 18-Jährige und einen 20-Jährigen mit einem Schlagstock. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren. Gegen Ende des Festivals wurde ein 49-jähriger Weseler im Heubergpark schwer verletzt. Mehrere Jugendliche sind verdächtig, den Mann angegriffen zu haben. Er wurde per Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und wird dort stationär behandelt. Konkrete Personenbeschreibungen von den Jugendlichen hat die Polizei nicht, sie bittet Zeugen, sich zu melden: 0281/1070. Schließlich nahmen Polizisten noch einen 20-Jährigen vorläufig fest, der auf dem Heimweg randaliert hatte.