Dr. Friedrich Carl Trapp feiert 85. Geburtstag

Am vergangenen Sonntag hat er mit Interesse verfolgt, was Polizeipräsidentin Dr. Elke Bartels beim Neujahrsempfang der SPD zu sagen hatte. Dr. Ing. Friedrich Carl Trapp, der heute seinen 85. Geburtstag feiert, nimmt unverändert regen Anteil am Geschehen, an dem was Zeitung und Fernsehen aus aller Welt berichten und auch aus Wesel.

Gebaut von hoch bis tief

Sein Name steht für die Stadt und ihre Entwicklung. Für die Zeit der Nachkriegsjahre, der regen Bautätigkeit. Nach praktischer Ausbildung und seinem Studium an den Technischen Hochschulen in Aachen und München war Trapp seit 1955 für das Familienunternehmen tätig, das unter dem Markenzeichen F.C. Trapp quasi alles baute, was sich bauen ließ: Autobahnen ebenso wie Rheinbrücken, Bahnhöfe und Kasernen ebenso wie Schulen, Kanäle und Wasserwerke ebenso wie Hochhäuser. Viele Bauwerke in Wesel und Umgebung sind „made by Trapp“, aber auch etliche in der großen weiten Welt.

In Verbänden der Branche war Dr. Friedrich Carl Trapp aktiv, etwa als Präsident der Wirtschaftsvereinigung Bauindustrie NRW und im Vorstand des Hauptverbandes der deutschen Bauindustrie. Die Stiftung Preußen-Museum, die Rotarier, die Weseler Bürger-Schützen und nicht zuletzt die evangelische Kirche in Wesel sind mit seinem Namen verbunden.

Gesellig und aktiv

Ein geselliger Mensch ist der Bundesverdienstkreuz-Träger geblieben. Seine Ehefrau begleitet er ins Konzert, fährt Rad oder besucht als vielfacher Sportabzeichen-Inhaber gar die „Muckibude“.

Glück, Gesundheit und Zufriedenheit wünschen wir ihm mit vielen anderen. Dr. Friedrich Carl Trapp feiert seinen 85. Geburtstag im Kreis der Familie.