Die ZUKUNFT IST NOCH UNKLAR

Eine Jugendherberge war das Otto-Vorberg-Haus einmal, außerdem eine Zeit lang das Domizil der Falken, einer sozialistischen Jugendorganisation. Der Kanuverband NRW, der hier nun verantwortlich ist, möchte das Haus im Besitz des Landes an den Lippeverband abgeben. Die Gespräche laufen zurzeit.

Michael Steinbach vom Lippeverband äußert sich zur Zukunft nicht klar. Nur soviel: „Wir würden es dann für eigene Zwecke nutzen.“