Die Anfänge der Reformation in Wesel

Im Willibrordi-Dom wird zu Ostern das Jubiläum der Gemeinde gefeiert.
Im Willibrordi-Dom wird zu Ostern das Jubiläum der Gemeinde gefeiert.
Foto: www.blossey.eu
Was wir bereits wissen
Die Evangelische Kirchengemeinde Wesel feiert ihr 475-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum gibt es am Ostermontag einen Festgottesdienst im Dom.

Wesel..  Es wird ein vielfältiges Jahr für die Evangelische Kirchengemeinde Wesel – mit einem Anlass zum Feiern, aber auch großen Herausforderungen, vor allem für die Verwaltung. Denn die Gemeinde steigt auf ein neues Buchhaltungssystem um, mit dem viele Änderungen verbunden sind. Es werde einige Zeit in Anspruch nehmen, bis sich alles eingespielt hat, sagt Uwe Stöfken von der Verwaltung. Aufgrund der Umstellung gebe es auch noch keinen verabschiedeten Haushalt für dieses Jahr, ergänzt Kirchmeister Günter Freßmann. Die Gemeindemitglieder sollen von der Umstellung aber praktisch nichts merken.

Das gilt nicht für das zweite große Thema dieses Jahres. Da hoffe er auf das Mitwirken möglichst vieler Gemeindemitglieder, sagt Albrecht Holthuis, Pfarrer an der Kirche am Lauerhaas und neuer Vorsitzender des Presbyteriums. Die Rede ist vom 475-jährigen Bestehen der Evangelischen Kirchengemeinde, das mit mehreren Veranstaltungen gefeiert wird.

Am Ostermontag des Jahres 1540 wurde im Willibrordi-Dom erstmals das Abendmahl in zweifacher Form, also Brot und Kelch, an Weseler Protestanten ausgegeben. 1500 Christen seien bei der Geburtsstunde der Evangelischen Kirche in der Hansestadt dabei gewesen, weiß Holthuis. Daran erinnert wird in einem Gottesdienst mit Präses Manfred Rekowski am Ostermontag, 6. April, um 11 Uhr im Dom. Im Anschluss an die Feier wird bei einem Festakt die neue Gemeindekonzeption vorgestellt, die im Zuge des Jubiläums derzeit erarbeitet wird. Neben einer Bestandsaufnahme soll die Konzeption auch Ziele für die kommenden Jahre beinhalten.

Weitere Veranstaltungen zum Jubiläum sind unter anderem ein historischer Vortrag zu den Anfängen der Reformation in Wesel, ein Konzert mit Judy Bailey und Band , ein Kabarett-Abend mit Okko Herlyn sowie ein Dom-Konzert. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Homepage der Gemeinde unter www.kirche-wesel.de.

Energetische Sanierung

Auch bauliche Veränderungen gibt es in diesem Jahr. Die Friedenskirche, deren 50-jähriges Bestehen im Advent gefeiert wird, wird renoviert. Es stehen energetische Sanierungen im Foyer an. Die Kosten dafür betragen rund 175 000 Euro. Die Arbeiten sollen voraussichtlich im April beginnen. Für rund 90 000 Euro wird eine Gruppe der Kita an der Gnadenkirche umstrukturiert, die demnächst auch Betreuungsmöglichkeiten für Kinder ab sechs Monaten bietet. Der fertige Anbau an der Kita Friedenskirche wird im Februar eingeweiht.