Der Weg zur Big Band

Alles begann mit Dr. Schulte-Bunert, Organist der Brüner evangelischen Kirche. 1965 wünschte er sich ein Blasorchester - ein Posaunenchor sollte es sein. Für den Aufbau gewann er den Musiker Herbert Glowotz, der auch Leiter werden sollte. Gesagt, getan: Bald trat sein Posaunenchor bei Kirchenfeiern auf.

Die Auftritte regten zur Gründung einer Brüner Musikschule an, beteiligt war Wilhelm Caspers. Mit Glowotz, Caspers und der Musikschule waren die Voraussetzungen für eine Orchesterbildung geschaffen. Das Brüner Jugendblasorchester entstand, aus dem heraus sich die Young People Big Band formierte.