Der ganz besondere Markttag

Foto: FUNKE Foto Services / Gerd Herma

Schermbeck..  Zum Sommerstraßenfest lädt die Schermbecker Werbegemeinschaft am Samstag und Sonntag, 27. und 28. Juni, ein. Über 100 Stände von externen Ausstellern, Firmen, Geschäften und Vereinen werden sich auf der gesperrten Mittelstraße aneinanderreihen. „Es gibt mehr Anmeldungen als wir Platz haben“, beschreibt WG-Vorsitzender Wolfgang Lensing ein derzeitiges „Luxusproblem“. Denn die Organisatoren erleben wie andere Veranstalter auch den Trend, dass sich die Vorbereitungen und Meldungen „immer weiter vor die Veranstaltung verschieben“.

Von der St. Ludgerus-Kirche bis zum Rathausplatz, wo es parallel „Schermbeck genießen“ heißen wird, sollen die Gäste ein breites Angebot finden. Es soll klassische Marktartikel ebenso umfassen wie Gartenmöbel, Spezialitäten und Pflanzen.

Ein neues Konzept bringen die bekannten Händler aus dem niederländischen Winterswijk mit. Acht Anbieter wollen sich damit gemeinsam präsentieren und am Sonntag Käse, Nüsse, Schnittblumen und frisches Obst vor der katholischen Kirche anbieten. Die WG werde auch wieder die örtliche Gastronomie einbinden, so Lensing weiter. Am Samstag öffnen die Geschäfte zu den üblichen Zeiten, am Sonntag ist von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Der Markt wird an beiden Tagen um 11 Uhr beginnen.

Auch hiesige Vereine sind dabei. „Das finde ich gut“, sagt Lensing über die neue Zusammenarbeit des MGV Eintracht mit dem Bürgertreff. Vor der Volksbank wollen die Sänger Getränke und der Bürgertreff Speisen servieren – der Erlös ist für das Dorfgemeinschaftshaus an der Freudenbergstraße gedacht. Der Tennisclub Altschermbeck, seit vielen Jahren dabei, wird seine frisch gepressten Obstsäfte ausschenken. Der Tanzclub Grün-Weiß will sich im Bereich der Kreuzung Mittelstraße/Schienebergstege postieren und einige Tänze zeigen. Zudem wollen die Sportler auf Wunsch Tanztipps fürs kommende Kilian-Schützenfest geben. Angebote für Kinder sind versprochen, zudem wird der „Sommerexpress“ am Sonntag seine Runden drehen. Ab Haltestelle Overkämping bummelt die gummibereifte Eisenbahn bei kostenlosem Zustieg durch den historischen Ortskern.

Am Freitagnachmittag soll der Aufbau gegen 17 Uhr beginnen. Von der Kartoffel-Ackerdemie („Zur Linde“) bis hinunter zum Rathausplatz wird die komplette Mittelstraße für das Doppelfest gesperrt. Lensing betont erneut das gute Zusammenspiel von Sommerstraßenfest und „Schermbeck genießen“. Er sagt, beide Feste „bringen eine gute Mischung von Menschen in den Ort“.

Weitere Informationen im Internet auf der Seite www.wg-schermbeck.de.