Bürgerschützen müssen weiter warten

Hamminkeln..  Der Betriebsausschuss brachte gestern in seiner Sitzung den Ausbau der Awo-Kindertagesstätte an der Meisenstraße auf den Weg. Einstimmig fassten die Mitglieder den Baubeschluss, um Platz für insgesamt vier Gruppen zu schaffen. Thomas Dreier vom Verwaltungsvorstand kündigte darüber hinaus Gespräche mit den Anwohnern an, die sich gegen den Ausbau ausgesprochen hatten.

Eine andere Entscheidung wurde dagegen vertagt: die Frage über die Nutzung des Kellers im Mehrhooger Feuerwehrgerätehaus. Der Bürgerschützenverein hatte beantragt, daraus eine Aufenthaltsfläche für die eigene Jugend zu machen. Dafür wäre ein umfangreicher Umbau notwendig, der in großen Teilen von der Stadt finanziert werden sollte. Die Verwaltung befürwortet die Umwidmung des Kellers, besonders vor der Situation im Ortsteil Mehrhoog, in dem auf lange Sicht kein Versammlungsraum mehr zur Verfügung stehen wird, allerdings wollte sie die Finanzierung ablehnen lassen. Dagegen warb Grünen-Fraktionschef Johannes Flaswinkel dafür, mit allen Akteuren nach tragfähigen Lösungen für den Ortsteil zu suchen, ehe man sich für oder gegen etwas entscheide. Die SPD sagte daraufhin, dass man in der Frage allerdings nicht mehr zu viel Zeit verstreichen lassen dürfe.