Das aktuelle Wetter Wesel 18°C
Nachrichten aus Wesel, Hamminkeln und Schermbeck

Ausbau rückt näher

02.02.2009 | 20:00 Uhr

Züge fahren auf der Trasse zwischen Obrighoven und Schermbeck schon lange nicht mehr. Zwischen Drevenack und Bricht ist die alte Bahnanlage bereits für Radfahrer hergerichtet worden. Nur bei der Strecke von Wesel nach Drevenack haperte es in den vergangenen Jahren. Bis jetzt.

Ein Gespräch, das Bürgermeisterin Ulrike Westkamp mit Vertretern des Regionalverbandes Ruhr (RVR), dem Amt für Denkmalpflege und der Bahnentwicklungsgesellschaft führte, hat den Ausschlag gegeben. Der RVR wird die Voraussetzungen schaffen, so dass Anfang nächsten Jahres mit dem Ausbau begonnen werden kann. Die Kosten für den Ausbau übernimmt der RVR. Nach der Fertigstellung kümmert sich die Stadt um die Unterhaltung des Radweges. Damit rücke der Ausbau in greifbare Nähe, so Wilhelm Bußmann. Seit Jahren setzt sich der SPD-Ratsherr, der an dem Gespräch ebenfalls teilgenommen hatte, für den Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse ein. Je nach örtlichen Bedingungen wird der Radweg neben, aber auch auf der Trasse geführt.

Besondere Bedeutung komme dem neuen Radweg durch die Lippefähre „Quertreiber” zu. So könne über die Radwege der Niederrhein-, Rotbach- und Römerroute der gesamte Erholungsbereich der „Hohen Mark” direkt erreicht werden, meint Bußmann.

Weitere Details zum Ausbau des Radweges wird die Verwaltung am 4. März im Ausschuss für Stadtentwicklung vorstellen.

Michael Turek

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Lippemündung von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Isselhochwasser in Hamminkeln
Bildgalerie
Hochwasser
Unwetter
Bildgalerie
Hochwasser
article
723408
Ausbau rückt näher
Ausbau rückt näher
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wesel-hamminkeln-und-schermbeck/ausbau-rueckt-naeher-id723408.html
2009-02-02 20:00
Nachrichten aus Wesel, Hamminkeln und Schermbeck