Das aktuelle Wetter Wesel 10°C
Soziales

Auf dem Weg zur Integration

10.03.2016 | 06:00 Uhr
Auf dem Weg zur Integration
Monika Liesenfeld koordiniert für die Caritas seit Ende Januar die Ehrenamtler in der Schermbecker Flüchtlingsarbeit.Foto: Erwin Pottgiesser

Schermbeck.   Monika Liesenfeld koordiniert in Schermbeck die vielen Helfer, die sich für Flüchtlinge engagieren.

Wie hilfsbereit die Schermbecker sind, wenn es darum geht, den Flüchtlingen das Einleben in der Gemeinde zu erleichtern, das lässt sich sehr gut daran erkennen, dass sie nun eine eigene Koordinatorin für die Ehrenamtler brauchen. Seit Ende Januar ist Monika Liesenfeld im Einsatz, um die mehr als 200 Freiwilligen, die helfen möchten, mit Aufgaben zu versorgen. „Das Engagement hier in Schermbeck ist wirklich unglaublich groß“, sagt die Mitarbeiterin der Caritas. „Wir haben teilweise ganze Familien, die aktiv sind.“

Im Ecco-Hotel an der Maassenstraße, wo zurzeit 50 Flüchtlinge in den ehemaligen Hotelzimmern eine Bleibe haben, ist nun auch die Anlaufstelle für Ehrenamtler. An drei Tagen pro Woche ist Monika Liesenfeld vor Ort, um zu koordinieren, wo helfende Hände gebraucht werden. Jeden Dienstag um 17 Uhr gibt es ein „Ehrenamtstreffen“ im Café, bei dem auch Neulinge und Neugierige willkommen sind. Im Schulungsraum werden täglich Deutschkurse von Ehrenamtlern für Flüchtlinge angeboten. Es gibt ein neues Spielzimmer für Kinder und eine Kleiderkammer, die von engagierten Schermbeckern bereits in Eigenregie betreut wird. Helfer werden in acht verschiedenen Bereichen gesucht, von Freizeitgestaltung über Dolmetschen und handwerklicher Unterstützung bis zur Kinderbetreuung.

Ganz weit oben auf der Liste steht die Sprache, denn ohne sie kann Integration nicht funktionieren. Deshalb ist die Koordinatorin der Caritas froh, dass die Deutschkurse, die im Ecco-Hotel, im Rheinisch-Westfälischen Hof und in der Kirchengemeinde angeboten werden, so gut angenommen werden. Auch in vielen anderen Bereichen läuft die Hilfe schon. Dienstag und Donnerstag von 10 bis 11 Uhr werden Kleider ausgegeben, samstags Spenden angenommen. Es gibt Ehrenamtler, die Flüchtlinge bei Behördengängen begleiten und andere, die die Kinder in der Maximilian-Kolbe-Schule während des Unterrichts beim Lernen unterstützen. „Im Ehrenamt profitieren immer beide Seiten“, sagt Monika Liesenfeld. In diesem Fall geht es bei der Begegnung von Schermbeckern und Flüchtlingen darum, Vorurteile abzubauen und die jeweils andere Kultur als Bereicherung zu erleben.

In den Vereinen klappt ein solches Miteinander offenbar schon ganz gut. Um solche Begegnungen auch im Alltag zu erleichtern, bittet die Caritas regelmäßig zum Tag der offenen Tür ins Ecco-Hotel. Als gute Gelegenheit, um den neuen Schermbeckern unkompliziert zu begegnen.

Hier wird noch Hilfe benötigt

Für die Betreuung des Spielzimmers werden Leute gesucht, die gerne mit Kindern arbeiten und vormittags Zeit haben. Zu wenig Helfer gibt es bisher im Bereich Transport (Fahrt und Begleitung zu Ämtern, Ärzten & Co.) Sprachpaten, die im besten Fall selber Migrationshintergrund haben und Sprachen wie Arabisch oder Kurdisch können, werden benötigt.

Kleidung: Sehr kleine Damenhosen (34/36), Kleidung in kleinen Herrengrößen, Herrenschuhe (sehr wichtig) und Sportkleidung werden benötigt. Kontakt zu Monika Liesenfeld: 0160/90 44 92 26

Julia Müller

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Pilgerweg
Bildgalerie
Religion
Wiesnfest
Bildgalerie
Stargast Mickie Krause...
Übung in Schermbeck
Bildgalerie
Feuerwehr
Abiturienten in Feierlaune
Bildgalerie
Schule
article
11636828
Auf dem Weg zur Integration
Auf dem Weg zur Integration
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wesel-hamminkeln-und-schermbeck/auf-dem-weg-zur-integration-id11636828.html
2016-03-10 06:00
Nachrichten aus Wesel, Hamminkeln und Schermbeck